Familie vermisst verschwundenen Hund seit vier Jahren, als plötzlich das Telefon klingelt

Phoenix (Arizona) - Sie hatten die Hoffnung schon fast komplett aufgegeben: Familie Torres aus Phoenix vermisste ihren Hund Chewey seit vier Jahren, als plötzlich das Telefon klingelte.

Chewy tauchte schwer gezeichnet wieder auf.
Chewy tauchte schwer gezeichnet wieder auf.  © Facebook/Screenshot/Two Pups Wellness Fund

"Meine Mum kam ins Zimmer gerannt und rief: 'Sie haben Chewey!'", berichtete Tochter Sara Torres, die es selbst nicht fassen konnte und ungläubig: "Was zum Teufel?", fragte.

Laut "KSAT 12" hatte die Familie den kleinen Hund vor viereinhalb Jahren in einer Gasse ihres Hinterhofes gefunden. Der Rüde war damals mit Kaugummi "eingesaut" und musste erstmal richtig gewaschen werden.

Familie Torres entschied, den Vierbeiner zu behalten und ließ ihm vom Tierarzt einen Mikrochip implantieren. Nach sechs Monaten geschah das Unglück: Ein Hundedieb stahl Chewey aus dem Hinterhof der Familie.

Wochen, Monate und sogar Jahre vergingen - aber der Hund kehrte nie zurück. "Es ist schwer, denn nach vier Jahren, in denen wir ihn nicht gesehen haben, haben wir damit gerechnet, dass er nicht wiederkommen wird", sagte der Sohn der Familie, Tony Torres.

Doch Chewey tauchte schwer gezeichnet wieder auf, wurde von seinem Finder ins Tierheim gebracht.

Sara Torres musste ihre Tränen zurückhalten, als sie Chewey wiedersah

Chewy hatte mehrere Verletzungen.
Chewy hatte mehrere Verletzungen.  © Facebook/Screenshot/Two Pups Wellness Fund

"Als dieser Hund hereinkam, befand er sich buchstäblich an der Schwelle des Todes. Dieser Hund war am Ende. Es war offensichtlich, dass ihm ein Trauma von irgendeinem Tier zugefügt wurde", sagte der Sprecher der zuständigen Tierkontrolle, Jose Santiago.

Chewy hatte einen gebrochenen Kiefer und eine Infektion. "Es war wirklich schwer, die Tränen zurückzuhalten, als wir ihn dort liegen sahen. Weißt du, er bewegte sich nicht wirklich", sagte Sara Torres.

Doch dann schaltete sich die Wohltätigkeitsorganisation "Two Pups Wellness Fund" ein und übernahm die Kosten für Cheweys medizinische Versorgung.

Die Familie ist allen Helfern für immer dankbar. "Sie haben uns so sehr dabei geholfen, für all die Operationen und solche Sachen zu bezahlen", sagte Tony Torres.

Doch ohne den Mikrochip wäre die Geschichte rund um Chewey nie aufgeklärt worden. "Wenn diese Information da ist, werden wir ihn finden, wir werden dir den Hund zurückholen, wir werden dir das Familienmitglied zurückholen", sagte Jose Santiago.

In den vier Jahren, in denen Chewy vermisst wurde, hat seine Familie sechs andere Tiere adoptiert. Chewey kann sich also über viele neue Freunde freuen.

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0