Hunde-Unfall in Dresden: Chihuahua wird überrollt - Auto fährt einfach weiter

Dresden-Löbtau - Doppelte Fahrerflucht: Die Polizei sucht sowohl nach einem Rad- als auch einem Autofahrer, die in einen tödlichen Unfall involviert waren.

Bei dem Unfall kam ein vier Jahre alter Chihuahua ums Leben. (Symbolbild)
Bei dem Unfall kam ein vier Jahre alter Chihuahua ums Leben. (Symbolbild)  © Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Das tragische Unglück ereignete sich am gestrigen Donnerstag gegen 15.30 Uhr. Laut Polizei ging eine junge Frau mit ihrem Hund auf der Kesseldorfer Straße im Dresdner Stadtteil Löbtau Gassi - allerdings ohne den Vierbeiner an der Leine zu führen. 

Der vier Jahre alten Chihuahua kam den Angaben zufolge einem Radfahrer in die Quere, der deswegen stark bremsen musste. Das Tier erschreckte sich anschließend so sehr, dass es Höhe Bünaustraße auf die Fahrbahn lief.

Dort wurde der Hund zunächst von einem Auto erfasst und anschließend von mindestens einem weiteren Fahrzeug überfahren. 

Während der Chihuahua verstarb, fuhren die Fahrzeuge ungerührt weiter. Laut Polizei setzten sowohl der Radfahrer als auch der Autofahrer ihre Fahrt einfach fort.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen

Deshalb bitten die Ermittler jetzt um Mithilfe.

Falls Ihr den Vorfall beobachtet oder Infos über den Radfahrer/das Auto habt, wendet Euch bitte an die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33.

Titelfoto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0