Riesenbaby geboren! Sechs Kilogramm bringt dieser Säugling auf die Waage

Illawarra (Australien) - Am Montag wurde in Australien eines der schwersten Babys weltweit geboren. Das gar nicht so kleine Mädchen Remi Frances brachte bei ihrer Geburt stolze 5,88 Kilo auf die Waage.

Riesenbaby Remi Frances wog bei der Geburt fast sechs Kilogramm.
Riesenbaby Remi Frances wog bei der Geburt fast sechs Kilogramm.  © Screenshot/Twitter/ACMVora

Die stolzen Eltern Emma Millar (27) und Daniel nennen ihr Töchterchen liebevoll "Mini Sumo-Ringer". Ein passender Ausdruck, wenn man sich das Neugeborene anschaut.

Das Mädchen wiegt schließlich fast doppelt so viel wie andere Kinder bei der Geburt. Durchschnittlich wiegen die zwischen 3,3 und 3,5 Kilogramm.

Wirklich überrascht war die Familie des australischen Wonneproppens über das Gewicht ihres dritten Kindes allerdings nicht. "Ich hatte erwartet, ein größeres Baby zu bekommen, da ich Schwangerschaftsdiabetes hatte, aber nicht so groß", so die Mutter gegenüber "Illawarra Mercury".

Eine natürliche Geburt wäre zwar wohl theoretisch möglich gewesen, traute sich Mutter Emma aber verständlicherweise nicht zu. Da aber sowieso die Fruchtblase zu früh platzte, wurde das Mädchen mit 38 Wochen und vier Tagen per Notkaiserschnitt auf die Welt geholt.

Bei Töchterchen Remi Frances handelt es sich schon um das dritte Kind in der Familie. Auch ihre erste Tochter Willow (2) war schwerer als der Durchschnitt. Stolze 5,5 Kilogramm wog sie bei ihrer Geburt. Söhnchen Ace (4) hingegen wog "nur" 3,8 Kilo, als er auf die Welt kam. Also fast schon Normalgewicht.

Einen Rekord bricht das Riesenbaby Remi Frances damit aber nicht. Der wurde schon im Jahr 1955 in Italien aufgestellt und seither nicht mehr überboten. Enorme 10,2 Kilo brachte der Säugling damals auf die Waage!

Damit ist er seither der schwerste überlebende Säugling der Welt.

Mehr zum Thema Baby:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0