Familien-Tragödie! Jay Khan muss Restaurant aufgeben

Berlin - Familie steht für ihn immer an erster Stelle! Aus diesem Grund musste sich Sänger und Ex-Dschungelcamp-Kandidat Jay Khan schweren Herzens von seinem Restaurant "Padre e Figlio" in Berin-Wilmersdorf trennen.

Jay Khan (36) hat sein Restaurant in Berlin verkauft.
Jay Khan (36) hat sein Restaurant in Berlin verkauft.  © Instagram/jaykhanmusik

Wie Bild erfuhr, hat der 36-Jährige das italienische Lokal, welches er seit 2013 betrieb, in einer Nacht- und Nebel-Aktion verkauft. Der traurige Grund: Er wollte sich mit aller Kraft um seinen an Blasenkrebs erkrankten Vater Zulfiqar Khan kümmern.

Mittlerweile sei der 61-Jährige zwar krebsfrei, die Entscheidung, das Restaurant zu verkaufen, bereut der Ex-US5-Star jedoch nicht.

"Obwohl der Laden wirklich gut lief", beteuert er. "Er war jeden Abend voll. Wir hatten viele prominente Gäste. David Garett war da, Hape Kerkeling, Roland Kaiser. Aber mein Vater stand zum Teil sieben Tage die Woche jeweils 14 Stunden am Tag im Restaurant. Er war mit vollem Herzblut dabei."

Allein könne er das Lokal jedoch nicht führen. "Ich bin kein Gastronom. Ich weiß zwar, wie so etwas aussehen könnte. Ich könnte den Gästen auch ein nettes Nudelgericht empfehlen. Das war es aber schon", gibt er zu.

Am Ende hat diese tragische Erfahrung dem Sänger auf jeden Fall wieder einmal gezeigt, worauf es im Leben wirklich ankommt: Gesundheit und die Menschen, die wir lieben.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0