Gruppe Nichtschwimmer verabredet sich über Soziale Medien zum Badesee-Ausflug: Jetzt ist einer tot

Karlstein am Main - Ein schreckliches Unglück ereignete sich am Sonntagnachmittag nahe eines Campingplatzes. Ein Mann verstarb.

Taucher suchten den See nach dem ertrunkenen ab.
Taucher suchten den See nach dem ertrunkenen ab.  © KeutzTVNews/Alexander Keutz, Armin Lerch

Nach ersten Informationen traf sich eine Gruppe von 30 Männern aus dem Raum Frankfurt an einem Badesee, der an einen Campingplatz angrenzte. Offenbar hatten sich die Männer – allesamt Nichtschwimmer – über die Sozialen Medien zu dem Ausflug an den Badesee verabredet.

Die Gruppe soll dann vor Ort geschlossen ins Wasser gewatet sein und wollte von dort aus zu einer schwimmenden Insel laufen. Auf dem Weg dahin verlor plötzlich ein junger Mann den Halt, geriet in Panik und schlug wild um sich.

Die übrigen Männer gerieten daraufhin ebenfalls in Panik und liefen zurück in Richtung Ufer. Von dort aus sahen sie noch, wie ihr zuvor im Wasser strauchelnder Begleiter versank!

Drei Männer bei Hubschrauberabsturz gestorben: Ermittlungen gehen weiter
Unglück Drei Männer bei Hubschrauberabsturz gestorben: Ermittlungen gehen weiter

Andere Badegäste versuchten dem bereits untergegangenen Mann zu Hilfe zu eilen – doch vergebens.

Hinzugerufene Rettungskräfte suchten den See mit einem Rettungshubschrauber und Tauchern ab, konnten den Mann jedoch nur noch tot vom Grund des Sees bergen.

Weitere Informationen sind zurzeit nicht bekannt. TAG24 bleibt dran.

Update 21 Uhr: Ein 26 Jahre alter Mann ist am Sonntag im Großwelzheimer Badesee im Landkreis Aschaffenburg ertrunken. Er sei mit einer Gruppe Bekannter am See gewesen und habe seine Fähigkeiten im Wasser offenbar überschätzt, teilte die Polizei mit.

"Der ungeübte Schwimmer begab sich in den See und ging im tieferen Wasser letztendlich unter." Mehrere Personen hätten versucht, ihn ausfindig zu machen - aber dies sei gescheitert.

Erst ein Rettungstaucher der Feuerwehr Aschaffenburg barg den Mann schließlich 45 Minuten nach dem Unfall aus dem See. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Rettungskräfte stehen am Ufer des Badesees.
Rettungskräfte stehen am Ufer des Badesees.  © KeutzTVNews/Alexander Keutz, Armin Lerch
Ein Wagen der Feuerwehr und der Wasserwacht stehen am Eingang des Badesees.
Ein Wagen der Feuerwehr und der Wasserwacht stehen am Eingang des Badesees.  © KeutzTVNews/Alexander Keutz, Armin Lerch

Mehr zum Thema Unglück: