Kriegt Robert Geiss sein Speedboot wieder?

Saint Tropez/Köln - Man könnte meinen, er hätte alles im Leben, aber auch ein glamouröser Mann wie Robert Geiss (50) hat seine Sehnsüchte. Eine davon beichtet er jetzt in einem Video aus St. Tropez.

Das Speedboat Donzi am Panama Kanal auf dem Weg nach Hause.
Das Speedboat Donzi am Panama Kanal auf dem Weg nach Hause.  © Instagram/robertgeiss_1964

"Wir sind alle gespannt. Wir jetzt hier schon in Vorfreude." Man kann sehen und hören wie sehr sich Robert Geiss auf seine Donzi freut.

Laut seinen Posts auf Instagram wurde das Speedboat fast drei Jahre lang in Costa Rica "beschlagnahmt". Am Dienstagabend wurde das Beiboot der Geissens endlich freigegeben und Richtung Miami verladen.

Für Robert Geiss ein Grund zu feiern: "Wir basteln schon dran, dass wir eine richtig gute Party heute noch auf die Reihe bekommen." Im Hintergrund hört man krachende Beats aus den Boxen der Party-Location, mitten im sonnigen Saint Tropez.

Gleich drei Posts war Robert die Story über seine Donzi wert. Aber die Hintergründe bleiben im Dunkeln. Ausser, dass das Boot "drei Jahre beschlagnahmt" war erfährt man von Robert Geiss nicht.

Die Fans wollen natürlich wissen, was da genau vorgefallen ist. "Also das ist heftig, hattest damals gar nicht gesagt", ist ein Follower völlig überrascht. Und damit ist er nicht der einzige: "Warum beschlagnahmt???" und "Was hat die Sache jetzt auf sich??" sind beispielhaft für die unzähligen Kommentare zu dem Thema, wobei sich die Fans mit den Satzzeichen zu übertreffen versuchen.

Die Antwort blieb bisher aus, aber Robert Geiss verspricht, dass er die Fans auf dem Laufenden hält. Es bleibt also spannend.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0