Lauter Doppelknall in Sachsen! Das war der Grund

Landkreis Leipzig/Vogtland - Besorgte Anwohner meldeten am Dienstagabend einen lauten Knall im Landkreis Leipzig. Und auch aus dem Vogtland sowie aus Oberfranken gab es Meldungen dazu. Jetzt steht fest, was der Grund war.

Eurofighter der Luftwaffe waren der Grund des Doppelknalls. (Symbolbild)
Eurofighter der Luftwaffe waren der Grund des Doppelknalls. (Symbolbild)  © DPA

Gegen 17.50 Uhr ertönte ein lauter Knall, der teilweise sogar als Doppelknall wahrgenommen wurde. Viele fragten sich, woher das Geräusch kam. Auch von Düsenjets war die Rede. Die Polizei klärte rasch auf.

Die Beamten aus Oberfranken twitterten am Abend und bestätigten, dass ein lauter Knall zu hören war. "Kein Grund zur Beunruhigung" stand ebenfalls in dem Post. Denn laut der Deutschen Flugsicherung München handelte es sich um den Überschallknall eines Düsenjets.

Nach Angaben des Portals "Reporter24" könnte es sich um eine Alarmrotte aus Neuburg an der Donau handeln. Demnach sollen zwei Eurofighter der Luftwaffe die explosionsartigen Geräusche verursacht haben.

Weiter heißt es, eines der Flugzeuge habe kurzzeitig den Funkkontakt verloren, weswegen die Eurofighter aus Neuburg an der Donau alarmiert wurden. "Sie sollten Sichtkontakt zu der Maschine herstellen. Dabei kam es dann beim Durchbrechen der Schallmauer zu dem Doppelknall", so das Portal.

Mittlerweile hat das Flugzeug ohne Funkkontakt den deutschen Luftraum wieder verlassen.

Gleich mehrere Militär-Flugzeuge zogen über die Stadt. (Symbolbild)
Gleich mehrere Militär-Flugzeuge zogen über die Stadt. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0