Melanie Müller legt Tochter neben den Glühweinkocher

Ihre Tochter Mia Rose platzierte Melanie Müller (29) im Grillhaus neben dem Glühweinkocher.
Ihre Tochter Mia Rose platzierte Melanie Müller (29) im Grillhaus neben dem Glühweinkocher.

Leipzig - Promi-Alarm am Dienstag in Melanie Müllers (29) neuer "Grillmüller"-Bude. Doch bevor die bekannten deutschen TV-Gesichter in der Wurstbude auftauchten, widmete sich die Ex-Dschungelkönigin ganz ihren Fans. Ihre Tochter Mia Rose wurde solang von ihren Eltern betreut.

Katzenberger-Mama Iris Klein mit Ehemann Peter kam und Tochter Jenny Frankhauser kamen, Micaela Schäfer, Sarah Joelle Jahnel und Bert Wollersheim waren auch am Start (TAG24 berichtete).

Die C- bis F-Prominenz erschien 16.30 Uhr. Zuvor schrieb Melanie Müller fleißig wie eine Weltmeisterin Autogramme, knipste Selfies und gab Interviews.

Auch ihre kleine Tochter Mia Rose hatte sie in das ehemalige "Wurstmeister"-Rondell mitgebracht. Betreut wurde die Kleine von ihren Eltern Gabi und Alfons.

Den Großteil der Zeit schlief der Zwerg. Aus Platzgründen wählte die Dschungelkönigin jedoch eine etwas ungünstige Stelle aus. In dem Bereich, wo Würste, Burger und Co. zubereitet werden, lag Mia Rose in ihrer Schale neben dem Glühweinkocher.

"Ich weiß, dass der Shitstorm gleich wieder losgeht, wenn man die Kleine dort neben den Fritteusen liegen sieht", scherzte die 29-Jährige. Eine Gefahr ging von dem Glühweinkocher nicht aus, schließlich lag Mia Rose dick eingekuschelt in ihrer Babyschale. Zumal war sie ununterbrochen unter Beaufsichtigung der Eltern oder Freunde.

Die Hater-Attacken - vor allem in den sozialen Netzwerken - nehmen in letzter Zeit weniger ab als vielmehr zu. Das stört die Ballermann-Sängerin ("Wir sind mallorcageil") aber nicht. Wie sie ihre Tochter erzieht, liege schließlich in ihrer Verantwortung.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0