Prinz Harry schockiert: War Meghan Markle schon zweimal verheiratet?

London - Schlimme Neuigkeiten für Prinz Harry (33)! Hat ihm seine Verlobte, Meghan Markle (36), tatsächlich bis jetzt verheimlicht, dass sie schon zweimal verheiratet gewesen sein soll?

Das Paar will sich am 19. Mai in der St George’s Chapel in Windsor das Ja-Wort geben.
Das Paar will sich am 19. Mai in der St George’s Chapel in Windsor das Ja-Wort geben.  © Andrew Milligan/PA Wire/dpa

Am 19. Mai 2018 will sich das Paar in der St George’s Chapel in Windsor das Ja-Wort geben. Doch wenige Tage vor der Hochzeit ist eine Bombe aus dem Liebesleben der US-Schauspielerin geplatzt! Und der Prinz dürfte sicherlich Redebedarf dazu haben.

Wie die "Gala" berichtet, könnte die künftige Königliche Hoheit bei ihrer Vergangenheit getrickst haben. Zwar ist bekannt, dass Meghan Markle im September 2011 den Filmproduzenten Trevor Engelson (41) geheiratet hat, und sich 2013 wieder scheiden ließ. Doch das soll bereits ihre zweite Ehe gewesen sein.

Wie nämlich "National Enquirer" behauptet, soll die Schönheit einen geheimen ersten Ehemann haben. Dabei soll es sich um einen früheren Studienkollegen handeln. Mit ihm war Markle zwei Jahre zusammen, dann wurde der Bund fürs Leben geschlossen - und kurz darauf annulliert.

Offenbar hat Meghan Markle also ein Geheimnis und bis jetzt alles versucht, dass es nicht ans Licht kommt. Doch was heißt das für die Trauung mit Prinz Harry? "Es bringt Harry definitiv in eine schwierige Situation. Es muss ihm total peinlich sein", zitiert "Gala" einen Palast-Insider. Von Trevor Engelson weiß der Prinz. So kurz vor der Hochzeit von einem zweiten Ex-Mann zu erfahren, muss aber bitter sein.

Dass Harry jetzt noch einen Rückzieher macht, glaube der Insider nicht. Ein Palast-Sprecher habe außerdem bestätigt, dass das britische Königshaus von einer erfundenen Geschichte ausgehe. Vorsichtshalber wolle man aber die Identität des Mannes prüfen lassen... Seine Flitterwoche hat das Paar - aus Zeitgründen - bereits abgesagt (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Andrew Milligan/PA Wire/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0