Happy "420"? Steigender Cannabis-Konsum alarmiert Behörden und Mediziner 5.214
Dein Horoskop: Darauf musst du jetzt besonders achten Top
Lehrerin hat gut 100 Mal Sex mit Freund ihres Sohnes Neu
Am Freitag bei Euronics: Apple AirPods zum mega Preis! 2.887 Anzeige
Von wegen Erzgebirge! Hier kommen Pyramide und Bergmann wirklich her Neu
5.214

Happy "420"? Steigender Cannabis-Konsum alarmiert Behörden und Mediziner

Die einen klagen darüber, dass Legalisierungsdebatten die Cannabis-Prävention bremsen – andere widersprechen.

Immer mehr jungen Menschen konsumieren Marihuana. Das sorgt Behörden und Mediziner. Die Debatte um ein Legalisieren der Droge mache die Prävention schwieriger.

Kiel/Hannover - Immer mehr Kinder und Jugendliche rauchen anscheinend Gras und auch in Deutschland wird das am 20.4. (in amerikanischer Schreibweise 4/20) zunehmend gefeiert.

Ein junger Mann hat gerade einen Joint gerollt.
Ein junger Mann hat gerade einen Joint gerollt.

Jedes Jahr am 20. April zelebrieren vor allem junge Cannabis-Anhänger weltweit weniger das Osterfest als den "National Weed Day". Das Trend-Thema aus den USA und Kanada bringt das Internet heute unter dem Hashtag #420 (englisch ausgesprochen: "four-twenty") deshalb komplett zum Durchdrehen.

Und auch in Deutschland fasst der Protest für legalen Cannabis-Konsum zunehmend Fuß: Nach Polizeiangaben sind 420 Personen für eine Demo in Berlin angemeldet. Organisator ist nach eigenen Angaben die Ortsgruppe des Deutschen Hanfverbandes.

Doch Behörden und Mediziner sind angesichts solcher Trends alarmiert. Der Grund: Die aktuelle Kriminalstatistik, beispielsweise in Niedersachsen, zeigt, dass sich die Zahl der mit Drogen erwischten Minderjährigen seit 2010 verdoppelt hat.

Die Dunkelziffer der tatsächlichen Konsumenten sei vermutlich noch höher. Die Präventionsbemühungen der Polizei an Schulen würden durch die immer wiederkehrende Debatte um eine Freigabe von Cannabis untergraben, klagen das Landeskriminalamt (LKA) in Hannover sowie Niedersachsens Landespolizeipräsident Axel Brockmann.

Seit 2016 versucht das LKA mit der Anti-Cannabis-Kampagne "Die Rauchmelder" an weiterführenden Schulen vor den Gefahren des Konsums zu warnen. Thüringen hat das Projekt inzwischen in Gänze und Baden-Württemberg teilweise übernommen. Ein vom LKA erstelltes Medienpaket für Lehrer wurde bundesweit zehntausendmal an Schulen verteilt.

Steigt die Zahl der jungen Konsumenten in Deutschland wirklich massiv?

Rauschgiftdelikte in Deutschland seit 2007 und 2017, sortiert nach Drogenarten. Cannabis sticht aus dieser Statistik eindeutig heraus.
Rauschgiftdelikte in Deutschland seit 2007 und 2017, sortiert nach Drogenarten. Cannabis sticht aus dieser Statistik eindeutig heraus.

Schaut man etwas genauer in die Kriminalstatistik, zeichnet sich allerdings ein differenzierteres Bild:

Zwar habe sich die Anzahl der Konsumenten statistisch gesehen seit 2010 verdoppelt, im Vergleich zu 2017 zeigen die Zahlen aber auch einen erneuten Rückgang der Rauschgiftdelikte bei jungen Menschen – und das um fast 5 Prozent. Vor allem junge Mädchen konsumierten deutlich weniger.

Gründe für den langjährigen Anstieg sind nach LKA-Erkenntnissen angeblich unter anderem die Verfügbarkeit von Cannabis. Nach Auffassung von LKA-Präsident Friedo de Vries sei aber auch die andauernde Legalisierungsdebatte für den Konsumanstieg verantwortlich: "Diese suggeriert gerade jungen Menschen, dass etwas, dass legal erworben werden kann, ja für sie nicht schädlich sein kann."

Im vergangenen Sommer waren im Landtag in Hannover FDP und Grüne mit ihrer Forderung nach einer legalen Abgabe von Cannabis an Erwachsene auf mehr Ablehnung als Zustimmung gestoßen. Die beiden Fraktionen hatten die Einrichtung eines wissenschaftlich begleiteten Modellprojekts vorgeschlagen.

An der Drogenpolitik scheiden sich auch im Kieler Landtag weiter die Geister (TAG24 berichtete). Ein Modellversuch zur kontrollierten Cannabis-Freigabe kommt zumindest in Norddeutschland vorerst nicht, obwohl ihn auch die mitregierenden Grünen und FDP in Kiel wollen. Der Ball liegt letztendlich in Berlin.

Kanada, die USA, Südafrika und andere Staaten haben schon mit der Legalisierung begonnen

Hanf-Pflanzen wachsen hier in Deutschland – nach wie vor illegal – in einem privaten Garten.
Hanf-Pflanzen wachsen hier in Deutschland – nach wie vor illegal – in einem privaten Garten.

Die Legalisierung und die Entkriminalisierung von Cannabis-Produkten schreiten immer weiter voran:

Nach Kanada und einigen US-amerikanischen Ländern, schloss sich kürzlich beispielsweise auch Südafrika der Bewegung an.

In Deutschland rollt der Anbau für Medizinische Zwecke gerade an (TAG24 berichtete).

Die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen und Vizepräsidentin der Bundesärztekammer, Martina Wenker, erklärte zum illegalen Konsum jungen Menschen in Deutschland:

"Mit zunehmend großer Sorge beobachte ich bereits jetzt die negativen Auswirkungen der Cannabis-Legalisierungsdebatte mit Verharmlosung der gesundheitlichen Folgen bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen."

Deutsche Politiker streiten über die Aufrechterhaltung des Konsumverbots

Eine aktuelle kanadische Studie warne angeblich erneut vor frühem Cannabiskonsum, da dieser einen weitaus größeren gesundheitlichen Schaden in der Entwicklung Heranwachsender verursacht als Alkoholmissbrauch. Wenker forderte statt einer Legalisierung von Cannabis deshalb eine deutlich stärkere Aufklärungs- und Präventionsarbeit.

Die schleswig-holsteinische CDU-Politikerin Andrea Tschacher schlägt in die selbe Kerbe: Cannabis sei eine Einstiegsdroge hin zu harten Drogen. Konsum und Wirkstoffgehalt hätten sich in den letzten Jahren vervielfacht.

Die Kriminalisierung des Konsums habe keine präventive Wirkung entfaltet, konterte Bernd Heinemann von der SPD in Schleswig-Holstein Anfang des Jahres. Er verwies auf Portugal: Nach einer Entkriminalisierung vor 17 Jahren sei der Konsum deutlich gesunken.

"Jegliche Prohibition von Genussmitteln nutzt nichts", meinte auch der Grüne Burkhard Peters. Nur negative Folgen seien belegt: So sei der Aufstieg der Mafia in den USA (1920 bis 1933) unmittelbar mit dem Alkoholverbot verbunden gewesen.

Der Stillstand in der Berliner Politik in Sachen Modellversuche, die endlich Klarheit bringen könnten, ist für einige Politiker jedenfalls unerträglich: "Die eigentlichen Einstiegsdrogen sind Tabak und Alkohol", betonte Peters.

Fotos: DPA

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 8.276 Anzeige
Warum sieht dieser Hund so traurig aus? Die Realität ist bitter! Neu
DFB-Pokal-Halbfinale an einem Wochenende: Das steckt dahinter 743
Geniale Technik bis zu 42% günstiger! Diese Produkte gibt's bis Samstag in Hildesheim 5.053 Anzeige
FC Everton schmeißt Trainer Marco Silva raus 317
So war das Geheimkonzert von Robbie Williams in Hamburg 615
Dieses Hotel im Spreewald ist ein Geheimtipp für Kurzentschlossene 17.383 Anzeige
Porno-Star klärt auf: Damit verdient sie noch viel mehr Geld! 3.432
FC Bayern erteilt Pochettino Absage! Das sind die Gründe 2.510
Auf dieses Boxspringbett gibt's 70 Prozent 1.233 Anzeige
Er muss künftig Kassen-Bons immer ausdrucken: Tankstellen-Besitzer platzt der Kragen! 4.541
Muss 66-jährige Kirchensteuer zahlen, weil sie als Baby getauft wurde? 3.841
Farmer Gerald: "Ich bin erschüttert!! Mann kann es nicht glauben, dass dies unsere Realität ist" 5.723
Pannenflughafen BER: Bund stoppt Regierungsterminal 1.538
Schottersteine und Graffiti: Angriff auf Polizeirevier 1.357
Drehstart für neuen Hamburger "Tatort": Informant auf Insel erschlagen 368
Mutter geht mit ihren Zwillingen schlafen, wenig später sind sie tot 16.183
Video-Überprüfung auf Anfrage: Kommt jetzt die "Trainer-Challenge" in die Bundesliga? 800
Frau bleicht Haare selbst: Jetzt drohen ihr Hauttransplantationen 2.217
Ergreifende Worte nach Unfall-Tod von Sohn Charly: Kaffee-Gräfin feiert erstes Weihnachten ohne ihren Sohn 4.527
Nach brutaler Attacke: Amateurkicker fliegt aus Fußball-Verband! 989
Nach Pannenserie geht "AidaMira" nur mit Handwerkern auf erste Kreuzfahrt 1.057
Bonnie Strange feiert wilde Party: "Auch Mütter dürfen betrunken sein" 1.351
Mädchen aus Deutschland stirbt in Hotelpool: Bauleiter wandert ins Gefängnis 3.509
Horror im Krankenhaus: Frau klaut Baby und verkauft es 3.090
Einbrecher wird auf frischer Tat ertappt und beißt Mann Ohr ab! 1.232
Iris Klein trauert um ihren Hund Josy: "Komm' gut über die Regenbogen-Brücke" 686
Autobahn dicht, weil Elefanten spazieren gehen! 1.727
Frau wird nach Gruppenvergewaltigung bei lebendigem Leib angezündet 7.228
"Video nicht verfügbar": YouTube geht gegen Bushido mit Sperren vor 1.311
Mann begeht fatalen Fehler: Jetzt fällt Weihnachten für ihn aus 796
Hund verbringt Nacht auf dem Polizeirevier, doch was hat er verbrochen? 1.890
Frecher Auto-Dieb (15) will Audi im Anzug verkaufen 1.718
Gute Zeiten bei Anne Menden: GZSZ-Emily zeigt ihren Freund 2.933
Tampons und Binden: Lidl senkt Preise ab heute! 1.609
Unzertrennlich: Dieser Hund hat einen süßen besten Freund 2.730
Bratwürste auf Weihnachtsmärkten: So billig sind sie im Einkauf! 5.061
Polizei stößt zufällig auf ganzes Waffen-Arsenal 3.952
Vorsicht vor dieser Facebook-Betrugsmasche! 1.095
Flüchtlinge von Schleusern in Sachsen einfach ausgesetzt 12.483
Daimler-Kündigung wegen Rassismus-Vorwurf: Rangeleien vor Gerichtsgebäude 3.134 Update
Kann nicht mehr geradeaus fahren: Polizei stoppt Porno-Fahrer 5.693
Frau kauft Geschenk für Baby-Party, dann muss die Polizei einschreiten 1.667
Bereut "Pizza-Boy" den "Doggy"-Dreh mit Katja Krasavice? 15.727
Instagram-Schönheit in "Schattenmoor" verschwunden: TV und Web suchen Ann-Sophie 1.380
Glyphosat: Bayer-Tochter Monsanto finanzierte deutsche Studien 118
Wie süß! Berliner Mini-Pandas feiern Nikolaus 699
Lukas Podolski vor Rückkehr zum 1. FC Köln? Effzeh-Fans träumen vom kölsche Jung 776
Hundeprofi Martin Rütter schockt mit Beichte: "Ich wäre fast gestorben" 1.367