Happy "420"? Steigender Cannabis-Konsum alarmiert Behörden und Mediziner 5.235
Coronavirus: Werden jetzt auch in Deutschland ganze Städte abgeriegelt? Top
Ganze Straße gesperrt, weil sie von afrikanischen Killerbienen heimgesucht wird Neu
Bezüge zu Adolf Hitler? Karnevalsverein gerät in die Kritik Neu
Neue Art von Rechtsterrorismus? Bremer Behörden rüsten auf Neu
5.235

Happy "420"? Steigender Cannabis-Konsum alarmiert Behörden und Mediziner

Die einen klagen darüber, dass Legalisierungsdebatten die Cannabis-Prävention bremsen – andere widersprechen.

Immer mehr jungen Menschen konsumieren Marihuana. Das sorgt Behörden und Mediziner. Die Debatte um ein Legalisieren der Droge mache die Prävention schwieriger.

Kiel/Hannover - Immer mehr Kinder und Jugendliche rauchen anscheinend Gras und auch in Deutschland wird das am 20.4. (in amerikanischer Schreibweise 4/20) zunehmend gefeiert.

Ein junger Mann hat gerade einen Joint gerollt.
Ein junger Mann hat gerade einen Joint gerollt.

Jedes Jahr am 20. April zelebrieren vor allem junge Cannabis-Anhänger weltweit weniger das Osterfest als den "National Weed Day". Das Trend-Thema aus den USA und Kanada bringt das Internet heute unter dem Hashtag #420 (englisch ausgesprochen: "four-twenty") deshalb komplett zum Durchdrehen.

Und auch in Deutschland fasst der Protest für legalen Cannabis-Konsum zunehmend Fuß: Nach Polizeiangaben sind 420 Personen für eine Demo in Berlin angemeldet. Organisator ist nach eigenen Angaben die Ortsgruppe des Deutschen Hanfverbandes.

Doch Behörden und Mediziner sind angesichts solcher Trends alarmiert. Der Grund: Die aktuelle Kriminalstatistik, beispielsweise in Niedersachsen, zeigt, dass sich die Zahl der mit Drogen erwischten Minderjährigen seit 2010 verdoppelt hat.

Die Dunkelziffer der tatsächlichen Konsumenten sei vermutlich noch höher. Die Präventionsbemühungen der Polizei an Schulen würden durch die immer wiederkehrende Debatte um eine Freigabe von Cannabis untergraben, klagen das Landeskriminalamt (LKA) in Hannover sowie Niedersachsens Landespolizeipräsident Axel Brockmann.

Seit 2016 versucht das LKA mit der Anti-Cannabis-Kampagne "Die Rauchmelder" an weiterführenden Schulen vor den Gefahren des Konsums zu warnen. Thüringen hat das Projekt inzwischen in Gänze und Baden-Württemberg teilweise übernommen. Ein vom LKA erstelltes Medienpaket für Lehrer wurde bundesweit zehntausendmal an Schulen verteilt.

Steigt die Zahl der jungen Konsumenten in Deutschland wirklich massiv?

Rauschgiftdelikte in Deutschland seit 2007 und 2017, sortiert nach Drogenarten. Cannabis sticht aus dieser Statistik eindeutig heraus.
Rauschgiftdelikte in Deutschland seit 2007 und 2017, sortiert nach Drogenarten. Cannabis sticht aus dieser Statistik eindeutig heraus.

Schaut man etwas genauer in die Kriminalstatistik, zeichnet sich allerdings ein differenzierteres Bild:

Zwar habe sich die Anzahl der Konsumenten statistisch gesehen seit 2010 verdoppelt, im Vergleich zu 2017 zeigen die Zahlen aber auch einen erneuten Rückgang der Rauschgiftdelikte bei jungen Menschen – und das um fast 5 Prozent. Vor allem junge Mädchen konsumierten deutlich weniger.

Gründe für den langjährigen Anstieg sind nach LKA-Erkenntnissen angeblich unter anderem die Verfügbarkeit von Cannabis. Nach Auffassung von LKA-Präsident Friedo de Vries sei aber auch die andauernde Legalisierungsdebatte für den Konsumanstieg verantwortlich: "Diese suggeriert gerade jungen Menschen, dass etwas, dass legal erworben werden kann, ja für sie nicht schädlich sein kann."

Im vergangenen Sommer waren im Landtag in Hannover FDP und Grüne mit ihrer Forderung nach einer legalen Abgabe von Cannabis an Erwachsene auf mehr Ablehnung als Zustimmung gestoßen. Die beiden Fraktionen hatten die Einrichtung eines wissenschaftlich begleiteten Modellprojekts vorgeschlagen.

An der Drogenpolitik scheiden sich auch im Kieler Landtag weiter die Geister (TAG24 berichtete). Ein Modellversuch zur kontrollierten Cannabis-Freigabe kommt zumindest in Norddeutschland vorerst nicht, obwohl ihn auch die mitregierenden Grünen und FDP in Kiel wollen. Der Ball liegt letztendlich in Berlin.

Kanada, die USA, Südafrika und andere Staaten haben schon mit der Legalisierung begonnen

Hanf-Pflanzen wachsen hier in Deutschland – nach wie vor illegal – in einem privaten Garten.
Hanf-Pflanzen wachsen hier in Deutschland – nach wie vor illegal – in einem privaten Garten.

Die Legalisierung und die Entkriminalisierung von Cannabis-Produkten schreiten immer weiter voran:

Nach Kanada und einigen US-amerikanischen Ländern, schloss sich kürzlich beispielsweise auch Südafrika der Bewegung an.

In Deutschland rollt der Anbau für Medizinische Zwecke gerade an (TAG24 berichtete).

Die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen und Vizepräsidentin der Bundesärztekammer, Martina Wenker, erklärte zum illegalen Konsum jungen Menschen in Deutschland:

"Mit zunehmend großer Sorge beobachte ich bereits jetzt die negativen Auswirkungen der Cannabis-Legalisierungsdebatte mit Verharmlosung der gesundheitlichen Folgen bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen."

Deutsche Politiker streiten über die Aufrechterhaltung des Konsumverbots

Eine aktuelle kanadische Studie warne angeblich erneut vor frühem Cannabiskonsum, da dieser einen weitaus größeren gesundheitlichen Schaden in der Entwicklung Heranwachsender verursacht als Alkoholmissbrauch. Wenker forderte statt einer Legalisierung von Cannabis deshalb eine deutlich stärkere Aufklärungs- und Präventionsarbeit.

Die schleswig-holsteinische CDU-Politikerin Andrea Tschacher schlägt in die selbe Kerbe: Cannabis sei eine Einstiegsdroge hin zu harten Drogen. Konsum und Wirkstoffgehalt hätten sich in den letzten Jahren vervielfacht.

Die Kriminalisierung des Konsums habe keine präventive Wirkung entfaltet, konterte Bernd Heinemann von der SPD in Schleswig-Holstein Anfang des Jahres. Er verwies auf Portugal: Nach einer Entkriminalisierung vor 17 Jahren sei der Konsum deutlich gesunken.

"Jegliche Prohibition von Genussmitteln nutzt nichts", meinte auch der Grüne Burkhard Peters. Nur negative Folgen seien belegt: So sei der Aufstieg der Mafia in den USA (1920 bis 1933) unmittelbar mit dem Alkoholverbot verbunden gewesen.

Der Stillstand in der Berliner Politik in Sachen Modellversuche, die endlich Klarheit bringen könnten, ist für einige Politiker jedenfalls unerträglich: "Die eigentlichen Einstiegsdrogen sind Tabak und Alkohol", betonte Peters.

Fotos: DPA

Bis 29. Februar: Autoland Cottbus hat Bestseller-Modelle krass reduziert! 1.520 Anzeige
Spahn verzichtet: Laschet kandidiert für CDU-Vorsitz! Neu
Niko Kovac bricht sein Schweigen: Das hat der Ex-Bayern-Trainer nun vor Neu
Pink Floyd Tribute-Show in Hamburg: So bekommt Ihr kostenlose TIckets! 2.240 Anzeige
Coronavirus im Ticker: Jetzt auch Tom Cruise betroffen! Neu Update
Nach Wahl-Eklat in Thüringen: FDP-Chef Lindner gibt Fehler zu Neu
Wer sich hier bewirbt, bekommt bis zu 6.500 Euro auf die Hand! 22.034 Anzeige
Mann seit zwei Wochen tot in seiner Wohnung: Teenager unter Mordverdacht Neu
Rosenmontags-Anschlag in Volkmarsen: Warum hat der Mann das getan? Neu Update
Melanie Müller sechs Tage nach Kaiserschnitt wieder auf der Bühne: "Hatte Schmerzen!" Neu
Vom Teenie-Schwarm zum Rockstar: Das hätte Gil Ofarim gerne früher gewusst Neu
Nach Wahl-Debakel: FDP-Chef Christian Lindner erntet Kritik für dieses Foto mit Freundin! Neu
"Sieht versaut aus": Lena Gercke zeigt sexy Babykugel, Fans entdecken etwas anderes Neu
Eklat an Grundschule: Schüler wegen Karnevalskostüm suspendiert! Neu
Nanu? "Magic-Mike"-Star geht erneut vor Toni Garrn auf die Knie Neu
Linken-Kandidat Tom Radtke scheitert bei Hamburg-Wahl und pöbelt gleich weiter Neu
Dieses Katzenrätsel macht Leute wahnsinnig! Wer knackt es? Neu
"Russland von oben": Geniale Aufnahmen des größten Landes der Welt! Neu
Mann will bei Saturn einkaufen, beim Betreten erlebt er einen Schock! Neu
Läufer bricht sich Bein und kriecht knapp elf Stunden durch eisige Wildnis Neu
GZSZ-Liebling Anne Menden macht traurige Beichte! Doch sie ist tapfer Neu
Kurz nach Guinness Buch Eintrag: Ältester Mann der Welt mit 112 Jahren gestorben Neu
Schau mir in die Augen?! Model zieht sich für Instagram aus Neu
Der Grund, warum sich dieser Typ ein Flugticket kaufte, ist wirklich schräg Neu
Aus Angst vor dem Coronavirus: Passagier zwingt Flugzeug zur Rückkehr Neu
Nach Unfalltod von Kobe Bryant: Witwe verklagt Flug-Unternehmen Neu
Mädchen (11) vom eigenen Bruder (17) vergewaltigt: Baby in Badewanne geboren Neu
FC Bayern München: Flick will gegen FC Chelsea "ein Zeichen setzen" Neu
Trump blamiert sich bei Rede in Indien, Zuschauer flüchten aus dem Stadion Neu
Lebensmüde: LKW fährt verkehrt auf Autobahn und startet irres Manöver Neu
Horoskop heute: Dein kostenloses Tageshoroskop für den 25.02.2020 Neu
"In aller Freundschaft": Kann sich Dr. Heilmann als Babysitter behaupten? Neu
Gutgläubiger Rentner hinterhältig abgezockt: "Total verarscht und ausgenommen!" 1.141
Will US-Anwalt WikiLeaks-Gründer Assange fertigmachen? 121
Sorgerechts-Zoff? Anne Wünsche mit rätselhaftem Statement: "Wenn ihr wüsstet, ..." 589
Schlimme Patzer im Montagsspiel: Union Berlin siegt bei Eintracht Frankfurt 2.906
Autofahrer rast absichtlich in Rosenmontagszug: Zweite Festnahme! 64.651 Update
Hamburg-Wahl: FDP und Weinberg fliegen aus Bürgerschaft 2.248 Update
"Nicht aufgeben": FC-Bayern-Spieler Kimmich ruft zum Kampf gegen Rassismus 663
Hallescher FC zieht die Reißleine: Trainer Torsten Ziegner entlassen! 3.418
Die Lösung des Katzenrätsels: So viele Beine gibt es! 895
Mutter tötet Kinder und sich selbst: Obduktion ist abgeschlossen 886
Verrohung, Eskalation, Orientierungslosigkeit: Peter Maffay mit schlimmen Befürchtungen 10.063
Spektakuläre Flucht: Häftling entkommt auf dem Weg zu Beerdigung 3.560
Hillary Clinton kommt zur Berlinale, doch die Lager sind gespalten 550
Häftling bekommt für Karneval Ausgang und begeht eine Straftat nach der anderen 6.020
Harvey Weinstein wegen Sex-Verbrechen schuldig gesprochen 1.717
Mitten im Karnevalstreiben: 20-Jährige in Köln von Straßenbahn getötet 1.084
Coronavirus: China verbietet Verzehr von Tieren 3.763
Maxim starb Minuten nach der Geburt: Hebamme schuldig gesprochen! 14.380