"F*ck you!" Deshalb ist Mirja du Mont einfach nur sauer

Hamburg - So sauer haben wir Mirja du Mont (43) schon lange nicht mehr erlebt: Am Mittwoch meldete sich das Model nach längerer Zeit in einer Story bei Instagram zurück - allerdings nur, um richtig abzulästern.

Bei Instagram machte die 43-Jährige ihrem Ärger Luft.
Bei Instagram machte die 43-Jährige ihrem Ärger Luft.  © Screenshot Instagram/mirja_du_mont (Bildmontage)

Dabei ging es um eine Bahn-Fahrt von Hamburg nach Köln.

Die 43-Jährige wollte zu einem Event reisen, kam aber mit deutlicher Verspätung in Köln an. "Heute wieder ein kleiner Einblick in mein 'Fuck-you-Deutsche-Bahn-Tagebuch'", beginnt die Hamburgerin ihren wütenden Reisebericht.

Bereits in Hamburg habe es ein erstes Problem gegeben, da der eigentliche Zug, mit dem es nach Hannover gehen sollte, wohl kaputt war. Ein Ersatzzug musste her, ihre Platz-Reservierung wurde damit aber ungültig. Dazu habe sie der Schaffner nach ihrer Beschwerde unfreundlich zurechtgewiesen: "Seien Sie doch froh, dass sie überhaupt mitkommen", habe er gesagt.

"Das finde ich schon mal so eine Zum-Kotzen-Antwort", wettert Mirja du Mont. "Dem hätte ich schon echt eine ballern können!"

In Hannover ging es dann aber weiter mit den Problemen. Die 43-Jährige musste in den nächsten Zug umsteigen. Da in Wuppertal aber eine Oberleitung beschädigt gewesen sei, hätte dieser Zug wiederum umgeleitet werden müssen. Das Ergebnis: mehr als eine Stunde Verspätung.

"Also ich bleibe bei meiner Meinung: Diejenigen, die für die Deutsche Bahn Werbung machen, müssen ein Schweinegeld kriegen, denn von sich aus kann man diese Unternehmen echt nicht unterstützen", so Mirja du Mont weiter und schlussfolgert: "Ich muss ganz ehrlich sagen: Bahnfahren ist richtig, richtig kacke!"

Auch Jana Heinisch hat es erwischt

Auch die Influencerin Jana Heinisch hatte mit der Deutschen Bahn zu kämpfen.
Auch die Influencerin Jana Heinisch hatte mit der Deutschen Bahn zu kämpfen.  © Screenshot Instagram/jana.heinisch (Bildmontage)

Der Kommentar von Mirja du Mont ist aktuell nicht die einzige Hasstirade über die Deutsche Bahn, die bei Instagram kursiert.

Auch das Bremer Model Jana Heinisch (25) hatte es am Mittwoch erwischt und auch sie machte ihrem Ärger öffentlich Luft. Heinisch kämpfte sogar mit einer zweistündigen Verspätung. "Und jedes Jahr aufs Neue ist die DB komplett überfordert mit allen vier Jahreszeiten", schreibt sie in ihrer Story.

Den Personalmangel könne sie verstehen. "Wessen Traumjob ist es schon, solch ein "Produkt" zu verkaufen?", fragt sie wütend.

Mit ihren Followern startet sie eine Fragerunde, um die Wartezeit zu überbrücken und fragt: "Was war passiert?" Die Antworten reichen von "Es liegt ein Blatt auf den Schienen und behindert den Zug" bis zu "Böhmermann ist wieder in den falschen Zug gestiegen."

Immerhin kann das Model am Ende ihrer Fahrt doch noch mit ihren Followern lachen: "Der Award für die kreativste Community geht mal wieder an Euch!"

Titelfoto: Screenshot Instagram/mirja_du_mont (Bildmontage)

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0