Mutmaßlicher Neonazi hetzt Hund auf irakische Frau und ihre Kinder

Gera - Krasser Vorfall in Gera! Hier haben vermeintliche Neonazis eine Frau und ihre kleinen Kindern beleidigt und verletzt.

Der Hund rannte die Kinder der Frau um, verletzte sie. (Symbolbild)
Der Hund rannte die Kinder der Frau um, verletzte sie. (Symbolbild)  © 123RF/Páč Jan

Bereits am vergangenen Sonntag sei es zu dem Vorfall gekommen, so die Polizei am Dienstag. Am Abend sei die Frau aus dem Irak mit ihren zwei Kindern (7,10) auf dem Zufahrtsweg ins Brahmetal aus Richtung Wachsenburgstraße unterwegs gewesen, als es zu dem Zwischenfall kam.

Ihr seien zwei Frauen und zwei Männer mit insgesamt drei Hunden entgegen gekommen und einer der Männer habe sofort begonnen sie mit ausländerfeindlichen Sprüchen zu beleidigen, so die Polizei. Doch damit nicht genug!

Denn als die Frau weiter gehen wollte, leinte der Mann seinen Hund ab, der sofort auf die Familie zu rannte. Das Tier rammte die Kinder der Frau und stieß sie zu Boden, weswegen sie leicht verletzt wurden. Danach verschwand die Gruppe.

Beschrieben werden können die Personen wie folgt.

  • Mann 1
  • 1,70 - 1,80 Meter groß
  • Glatze
  • schlank
  • Tätowierungen am rechten Arm
  • weißer Pulli
  • schwarze Jogginghose
  • Mann 2
  • blonde Haare
  • schlank
  • Frau 1
  • schwarze schulterlange Haare
  • 1,70 Meter groß
  • schlank
  • schwarzer Pullover
  • weiße Jacke
  • blau-schwarze Schuhe
  • Frau 2
  • blond/schwarze rückenlange Haare
  • schlank

Wer kann Angaben zur Identität der Männer und der Frauen machen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Gera unter 0365/82341465 entgegen.

Titelfoto: 123RF/Páč Jan

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0