Neue Formel: So alt ist dein Hund in Menschenjahren!

Hunde altern anders als der Mensch. Kurz: Sie altern in jungen Jahren schneller. In diesem Artikel erfahrt ihr, wie man das Alter eines Hundes in das Menschenalter umrechnen kann und wie alt Euer Hund in Menschenjahren ist.

Die Studie betrachtete die Entwicklung von Labrador Retrievern.
Die Studie betrachtete die Entwicklung von Labrador Retrievern.  © Kayla Farmer, Unsplash

Lange galt die Faustformel, dass ein Hundejahr 7 Menschenjahren entspricht.

Mittlerweile gilt diese Hochrechnung aber nicht mehr als zeitgemäß und es wurde auf eine größenspezifische Umrechnung gesetzt.

Nun hat sich ein Forschungsteam der University of California San Diego erneut mit dem Umrechnen von Hundealter in Menschenalter beschäftigt und eine neue Formel zur Umrechnung veröffentlicht.

Im Gegensatz zur alten Berechnung, wird nun nicht mehr nur die Größe und das Gewicht der Hunde betrachtet sondern die Veränderung der DNA. Im Alter verändert sich die DNA Struktur bei Hunden. In jeder Zelle des Körpers lässt sich so das Alter des Hundes bestimmen.

In der Forschungsarbeit beschreibt Genetikerin Tina Wang, den Entwicklungsprozess von Labrador Retrievern. Hierfür wurde die DNA von Hunden im Alter zwischen vier Wochen und 16 Jahren betrachtet. Dabei wurde festgestellt, dass Hunde und Menschen ähnliche Altersentwicklungen durchmachen. Auf Basis der neuen Forschungsergebnisse erhoffen sich die Forscher neue Erkenntnisse darüber, wie man mitunter das Leben von Hunden verlängern kann.

Warum ist es wichtig, das Menschenalter des Hundes zu wissen?

Generell gibt die Umrechnung von Hunde- in Menschenalter einen Einblick, wie alt ein Hund "wirklich" ist.

Ein Beispiel: Ein 5 Jahre alter Hund ist nicht mit einem Kind im selben Alter zu vergleichen, da der Hund bereits in der Blüte seines Lebens steht, das Kind aber erst am Anfang.

Für eine genaue Aufschlüsselung gibt es weiter unten eine Umrechnungstabelle.

Wie altern Hunde?

Die Forschungsarbeit betrachtete die Entwicklung von unterschiedlichen Hunderassen nicht mehr nach Größe und Gewicht. Hunderassen altern unterschiedlich, genetisch ist aber kein Unterschied zu erkennen.

Ein ausgewachsener Golden Retriever.
Ein ausgewachsener Golden Retriever.  © Justin Aikin on Unsplash

Die neue Formel zur Berechnung des Hundealters

Die neue Formel zur Umrechnung des Hundealters in Menschenalter nutzt eine logarithmische Gleichung, um das Alter zu bestimmen:

Hundealter in Menschenalter = 16 * ln (Hundealter) + 31

In unserer Tabelle könnt ihr das Hundealter und das entsprechende Menschenalter sehen.

Bereits das erste Hundejahr entspricht 31 Menschenjahren.
Bereits das erste Hundejahr entspricht 31 Menschenjahren.  © Kate Gu, Unsplash

So alt ist dein Hund in Menschenalter

  • 1 Hundejahr (Kalenderjahr) = 31 Menschenjahre
  • 2 Hundejahre = 42 Menschenjahre
  • 3 Hundejahre = 49 Menschenjahre
  • 4 Hundejahre = 53 Menschenjahre
  • 5 Hundejahre = 56 Menschenjahre
  • 6 Hundejahre = 59 Menschenjahre
  • 7 Hundejahre = 62 Menschenjahre
  • 8 Hundejahre = 64 Menschenjahre
  • 9 Hundejahre = 66 Menschenjahre
  • 10 Hundejahre = 68 Menschenjahre
  • 11 Hundejahre = 69 Menschenjahre
  • 12 Hundejahre = 70 Menschenjahre
  • 13 Hundejahre = 72 Menschenjahre
  • 14 Hundejahre = 73 Menschenjahre
  • 15 Hundejahre = 74 Menschenjahre
  • 16 Hundejahre = 75 Menschenjahre
  • 17 Hundejahre = 76 Menschenjahre
  • 18 Hundejahre = 77 Menschenjahre
  • 19 Hundejahre = 78 Menschenjahre
  • 20 Hundejahre = 79 Menschenjahre
  • 21 Hundejahre = 80 Menschenjahre
  • 22 Hundejahre = 81 Menschenjahre
  • 23 Hundejahre = 81 Menschenjahre
  • 24 Hundejahre = 82 Menschenjahre
  • 25 Hundejahre = 83 Menschenjahre

Wie alt werden Hunde?

Im Schnitt erreichen Hunde ein Alter zwischen 10 und 15 Jahren. Je nach Hunderasse und Größe kann ein Hund auch deutlich älter werden.

Der älteste Hund der Welt wurde 30 Jahre alt.

Titelfoto: Kate Gu, Unsplash

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0