Kampfjet-Alarmstart: Deutsche Luftwaffe sorgt mit Ufo-Spruch für Wirbel

Neuburg an der Donau - Zwei Eurofighter waren am Freitagabend zu seinem Alarmstart aus dem oberbayerischen Neuburg an der Donau aufgebrochen und hatten mit einem Doppelknall beim Durchbrechen der Schallmauer viele Bürger in Nordbayern und Thüringen aufgeschreckt. Der Grund für den Einsatz war laut den Behörden ein Passagierflugzeug – doch nun sorgte die Luftwaffe mit einem Ufo-Spruch für Wirbel.

Ein Eurofighter der Deutschen Luftwaffe.
Ein Eurofighter der Deutschen Luftwaffe.  © Bernd von Jutrczenka/dpa

Eine zivile Maschine sei ohne Funkkontakt in den deutschen Luftraum eingeflogen, deswegen starteten zwei Quick Reaction Alert Jets vom Taktischen Luftwaffengeschwader 74 - ein Standardeinsatz.

Eine Gefahr ging von dem Passagierflugzeug den Angaben zufolge nicht auf. Nach einem Cockpit Check konnte ein technischer Fehler als Ursache ausfindig gemacht und behoben werden. Die Eurofighter eskortierten den Flieger anschließend noch bis zur polnischen Grenze.

Jetzt gab die Luftwaffe mit einem Spruch zu dem Vorfall auf X (ehemals Twitter) Alien-Verschwörungstheoretikern neuen Nährstoff.

Ampel beschließt Bundeswehr-Einsatz im Roten Meer
Bundeswehr Ampel beschließt Bundeswehr-Einsatz im Roten Meer

"Erzählt doch bitte mal, wie viele Ufo-Vorfälle dieser Art es über Deutschland bis jetzt gegeben hat", will ein User wissen. Er habe von einem Flugzeugmechaniker aus Mecklenburg-Vorpommern von solchen Zwischenfällen erfahren.

Nähstoff für Alien-Fanatiker: Deutsche Luftwaffe bezieht sich auf "Area 51"

Schilder warnen vor unbefugtem Betreten des Sperrgebiets des US-Militärs, der Area 51, am Eingang.
Schilder warnen vor unbefugtem Betreten des Sperrgebiets des US-Militärs, der Area 51, am Eingang.  © John Locher/AP/dpa

Darauf antworteten die offiziellen Behörden der Teilstreitkraft der Bundeswehr: "Davon dürfen wir nicht erzählen. Wir sagen nur Area 51".

Die "Area 51" ist eine abgelegene Militärbasis der US-Luftwaffe, die sich im südlichen Nevada befindet. Sie hat eine lange Geschichte von Spekulationen und Verschwörungstheorien, insbesondere in Bezug auf außerirdische Aktivitäten und Ufos. Einige behaupten, dass die Regierung dort außerirdische Technologie studiere oder sogar Aliens gefangen halte.

Was offenbar als Scherz gemeint war, sorgte für Aufsehen im Netz. "Die deutsche Regierung wird wahrscheinlich zu den letzten Ignoranten gehören, die das leugnen", schrieb ein selbsternannter Alien-Experte beispielsweise.

Erstmals erfolgreich: Marine-Hubschrauber landet auf Polizei-Schiff
Bundeswehr Erstmals erfolgreich: Marine-Hubschrauber landet auf Polizei-Schiff

Ein Sprecher der Luftwaffe stellte auf Nachfrage der "Bild" aber klar: "Es gibt keine Ufos hier, das war wirklich nur Spaß."

Titelfoto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Mehr zum Thema Bundeswehr: