Im Netz kursierendes Foto: Annalena Baerbock hat nicht behauptet, sie sei Ostdeutsche

Potsdam - Seit ihrer Wahl zur Kanzlerkandidatin der Grünen tauchen in den sozialen Medien verstärkt Falschinformation über Annalena Baerbock (40) oder Angriffe gegen sie auf.

Annalena Baerbock (40) stammt gebürtig aus Hannover und lebt jetzt in Brandenburg.
Annalena Baerbock (40) stammt gebürtig aus Hannover und lebt jetzt in Brandenburg.  © Federico Gambarini/dpa

Auf einem Foto, das auf Facebook kursiert, wird ihr "wieder eine Lüge" vorgeworfen. Zusammen mit einem Standbild aus einem Video-Interview heißt es auf dem Foto:

"Sie wurde in Hannover geboren, behauptet aber sie sei Ostdeutsche und käme aus Brandenburg."

Auch über andere Teile ihrer Biografie soll Baerbock die Unwahrheit gesagt haben: "Dann soll ihr Opa im Winter 45 an der Oder gekämpft haben - Schlacht um Seelower Höhen."

Ramelow mit ungeschönter Aussage: Die Linke ist eine Baustelle
Bodo Ramelow Ramelow mit ungeschönter Aussage: Die Linke ist eine Baustelle

Da diese Schlacht im April 1945 stattfand, sei die Angabe "Winter" nicht korrekt, heißt es auf dem Foto.

Hat sich die Kanzlerkandidatin tatsächlich so über ihre Herkunft geäußert?

Was sagt Baerbock wirklich?

Im Netz kursierten diese Vorwürfe - dabei handelt es sich um falsche Informationen!
Im Netz kursierten diese Vorwürfe - dabei handelt es sich um falsche Informationen!  © Screenshot/Facebook

Es ist richtig, dass Baerbock in dem Video sagt, sie komme aus Brandenburg - wo ihr derzeitiger Wohnort und Wahlkreis, aber nicht ihr Geburtsort (Hannover) ist.

Sie behauptet in dem Video nicht, dass sie Ostdeutsche sei. Auch ihre Aussagen über ihren Großvater werden teilweise falsch auf Facebook wiedergegeben.

Am 6. Mai wurde Annalena Baerbock auf einer Konferenz der US-Denkfabrik "Atlantic Council" zum transatlantischen Bündnis und grüner Transformation befragt. Aus diesem Gespräch stammt der nun kursierende Ausschnitt.

Weniger Steuern und Bürokratie: Söder fordert Entlastung für Unternehmen
Markus Söder Weniger Steuern und Bürokratie: Söder fordert Entlastung für Unternehmen

Als sie nach dem früheren grünen Außenminister Joschka Fischer (73) gefragt wird, berichtet Baerbock, dass sie der Partei beitrat, als Fischer 2004 Außenminister war und die EU-Osterweiterung mit seinem polnischen Kollegen feierte.

Das bezeichnet Baerbock als "sehr emotionalen Moment" und sagt: "Ich komme aus einer Region rund um Berlin. Sie heißt Brandenburg und war Ostdeutschland."

Baerbock bezeichnet sich im Video nicht als Ostdeutsche

Baerbock hat ihren Wahlkreis als Bundestagsabgeordnete in Brandenburg, genauer im Potsdamer Wahlkreis 61. Sie lebt laut einem Bericht auf der Seite des Bundestages seit 2005 in Brandenburg. Geboren wurde sie in Hannover. Als Ostdeutsche bezeichnet sie sich in dem Gespräch nicht.

Über ihren Großvater sagt sie wörtlich: "Es gibt eine direkte Grenze zu Polen am Fluss Oder und mein eigener Großvater kämpfte etwa im Winter 1945 an diesem Fluss, an dieser Grenze. Und ich stand 2004 auf dieser Brücke, die natürlich wieder aufgebaut worden ist zwischen Polen und Deutschland, als Joschka Fischer als Außenminister zusammen mit seinem Kollegen von der polnischen Seite erneut die Wiedervereinigung Europas gefeiert hat."

Die im Facebook-Beitrag genannte "Schlacht um Seelower Höhen" erwähnt Baerbock nicht. In den ersten Monaten des Jahres 1945 gab es allerdings auch vor April und an anderen Stellen an der Oder in der Schlussphase des Zweiten Weltkriegs Kämpfe zwischen Wehrmachtssoldaten und der vorrückenden Roten Armee.

Wo genau ihr Großvater an der Oder gekämpft haben soll, führte Baerbock nicht aus.

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema Annalena Baerbock: