Bundeskanzler Scholz setzt sich für gleiche Prämien im Fußball ein: "Bleibe am Ball"

Duisburg - Unterstützung von höchster Stelle! Bundeskanzler Olaf Scholz (64, SPD) will beim Thema Gleichberechtigung zwischen Fußball-Frauen und -Männern am Ball bleiben.

Olaf Scholz (64, rechts vorn) vor der Partie der DFB-Frauen gegen Schweden in Duisburg.
Olaf Scholz (64, rechts vorn) vor der Partie der DFB-Frauen gegen Schweden in Duisburg.  © Fabian Strauch/dpa

Das sagte der SPD-Politiker am Dienstag nach einem Treffen mit Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg (55) und DFB-Chef Bernd Neuendorf (61) unmittelbar vor dem Länderspiel der deutschen Fußballerinnen gegen Schweden im ZDF.

"Ich bleibe, wenn man so im Bild bleiben kann, am Ball. Das werde ich auch kontinuierlich weitermachen", sagte Scholz.

Er wisse, dass die Bereitschaft, sich in das Thema einzulassen, zugenommen habe. "Das ist ja zumindest ein gutes Zeichen", meinte der Bundeskanzler. Scholz hatte sich schon im vergangenen Jahr dafür eingesetzt, dass deutsche Nationalspielerinnen und Nationalspieler gleiche Prämien erhalten. "Ich spreche über diese Dinge, das habe ich auch gemacht", sagte Scholz.

Olaf Scholz schmeißt TU-Präsidentin Rauch als Beraterin raus!
Olaf Scholz Olaf Scholz schmeißt TU-Präsidentin Rauch als Beraterin raus!

Die ungleichen Prämien waren bei der Frauen-EM 2022 in England ein großes Thema, in das sich auch der Bundeskanzler eingeschaltet hatte. Die DFB-Frauen hätten für den Titel 60.000 Euro pro Spielerin bekommen.

Bei den Männern waren bei der EM im Jahr zuvor 400.000 ausgelobt. Dieselbe Summe hätte es für jeden Spieler für einen WM-Triumph in Katar gegeben, die deutschen Männer scheiterten im vergangenen Jahr aber bereits in der Vorrunde.

Olaf Scholz unterstützt die deutsche Frauen-Nationalmannschaft

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg (55, l.) begrüßt das Engagement des Bundeskanzlers.
Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg (55, l.) begrüßt das Engagement des Bundeskanzlers.  © Fabian Strauch/dpa

"Wir freuen uns, dass Olaf Scholz bei unserem ersten Länderspiel in diesem Jahr zu Gast ist", sagte Martina Voss-Tecklenburg (55).

"Es ist ein starkes Zeichen zum Auftakt dieses sportlich wichtigen WM-Jahres! Das Treffen mit dem Bundeskanzler vor dem Spiel war ein interessanter, erster Austausch, den wir gerne auch in Zukunft aufrechterhalten und fortsetzen möchten."

"Wir haben ganz viel Begeisterung erlebt für den Fußball, den die Frauen gespielt haben bei der Europameisterschaft. Jetzt müssen wir zeigen, dass es auch weiter so gehen soll", sagte Scholz vor dem Anpfiff im ZDF. "Man sieht, dass da was in Bewegung geraten ist."

Olaf Scholz ist sich sicher: Er wird auch 2025 wieder Kanzlerkandidat!
Olaf Scholz Olaf Scholz ist sich sicher: Er wird auch 2025 wieder Kanzlerkandidat!

Viele Zuschauer würden kommen, mehr als das vor langer Zeit der Fall gewesen sei. Er hoffe, dass der Trend anhalte und er ihn "ein ganz klein bisschen verstärken" könne.

Titelfoto: Fabian Strauch/dpa

Mehr zum Thema Olaf Scholz: