Baumarkt entfernt alle Strick-Spulen aus dem Sortiment: Das ist der krasse Grund

USA - Die amerikanische Baumarktkette Home Depot hat jetzt in allen Filialen ihre riesigen Seil-Strick-Spulen entfernt. Der Grund? Kunden hatten angefangen, aus den zu verkaufenden Stricken Galgen-Knoten zu knüpfen. 

Ein geknüpfter Strick. (Symbolbild)
Ein geknüpfter Strick. (Symbolbild)  © 123RF/holwichaikawee

Es muss ein erschreckender Anblick für Kunden und Personal des Baumarktriesen Home Depot gewesen sein. Ein Unbekannter hatte ein ganzes Regal voller Strick-Spulen mit Henker-Schlaufen "dekoriert". 

Wie eine Mord-Drohung hingen sie herunter, wie man auf Bildern der "Daily Mail" sieht. 

Auf Twitter ging das Bild viral. Der dazugehörige Account wurde inzwischen gelöscht.

Natürlich könnte es sein, dass sich einfach jemand einen pietätlosen Spaß erlaubt hat. Die Wahrscheinlichkeit ist aber wohl eher gering.

Viel eher scheint sich eine widerliche rassistische Nachricht dahinter zu verbergen.

Dass es sich bei den geknüpften Stricken um ein Zeichen des Hasses handelt, glaubt auch die amerikanische Anti-Defamation League, die gegen Diskriminierung und Diffamierung von Juden eintritt und erklärt die Bedeutung eines Galgenstricks wie folgt: "Seine Ursprünge sind mit der Geschichte des Lynchens in Amerika verbunden, insbesondere im Süden nach dem Bürgerkrieg, als Gewalt oder die Androhung von Gewalt die Sklaverei als eine der wichtigsten Formen der sozialen Kontrolle ablöste, die die Weißen über Afroamerikaner ausübten", zitiert die "Daily Mail". 

Eine Hassbotschaft an die schwarze Bevölkerung der USA, die zurzeit vermehrt gegen Rassismus und Polizeigewalt auf die Straße geht.

Symbole des Hasses im Baumarkt

Home Depot hat entsprechend gehandelt, und die großen Spulen mit der Meterware entfernt. Jetzt werden nur noch vorgeschnittene Seile verkauft, so die Home-Depot-Sprecherin Margaret Smith gegenüber der Daily Mail.

Auch sie setzte in einem Statement die geknüpften Stricke mit Hasssymbolen gleich.

Nach einem vorherigen Vorfall im Juni äußerte sich das Unternehmen in einer Erklärung: "Das Home Depot toleriert weder Rassismus noch Diskriminierung, Punkt." 

Titelfoto: 123RF/holwichaikawee

Mehr zum Thema USA:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0