Queen of Drags: Alle Teilnehmer und Infos zur neuen ProSieben-Show

Unterföhring / Los Angeles - Glamourös und extravagant wird es in der neuen Reality-Show "Queen of Drags".

Am 14. November startet die 1. Folge der Reality-Show "Queen of Drags".
Am 14. November startet die 1. Folge der Reality-Show "Queen of Drags".  © ProSieben

Das gab es noch nie im deutschen Fernsehen: Erstmals wird der Drag Queen Szene in Deutschland eine eigene TV-Show zur Primetime gewidmet.

Das neue Format will Ausdruck für mehr Vielfalt, Toleranz und Respekt sein. Zugleich öffnet es dem Zuschauer die glamouröse Welt der Drag Queens und gibt Einblicke hinter die Kulissen.

Hier findest Du alle spannenden Infos zur ProSieben-Show "Queen of Drags". Wer sind die zehn Kandidaten der Casting-Show? Wer gehört zur Jury und wann sind die genauen Sendetermine?

Hier erfährst Du es!

Queen of Drags 2019 - Start in die neue TV-Show

Die Sendung kann entweder im TV oder Stream angesehen werden.
Die Sendung kann entweder im TV oder Stream angesehen werden.  © ProSieben/Martin Erleben

Wann kommt "Queen of Drags"?

Die erste Folge wird am Donnerstag, 14. November 2019 um 20:15 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt.

Die nächsten Folgen laufen voraussichtlich ebenfalls jeden Donnerstag zur selben Sendezeit im TV oder im Stream.

Du hast eine Folge verpasst? Hier kommt die Wiederholung!

Wenn Du eine Folge der Reality-Show verpasst hast, kannst Du Dir voraussichtlich online bei Joyn die Wiederholung von "Queen of Drags" ansehen.

Um was geht's bei der Show "Queen of Drags"?

Auf dieser Bühne werden die Drag Queens wöchentlich performen.
Auf dieser Bühne werden die Drag Queens wöchentlich performen.  © ProSieben/Martin Ehleben

In der Sendung ziehen zehn der bekanntesten Drag Queens aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in eine Luxus-Villa in Los Angeles.

Jede Woche erhalten sie von der Jury ein neues Motto, dass es in eigens inszenierten Varieté-Shows bestmöglich umzusetzen gilt.

Dabei bekommen die Travestie-Künstler Gelegenheit, alle Facetten ihrer Kunstfigur aufwendig in Szene zu setzen.

Denn am Ende geht es nicht nur darum die Jury, sondern allen voran das Studiopublikum von sich zu überzeugen. Wer wird sich am Ende den Titel "Queen of Drags" verdienen?

Die Casting-Show ist an die amerikanische Show "RuPaul's Drag Race" angelehnt, die in den USA große Erfolge feiert.

Wer gehört zur Jury?

Olivia Jones zusammen mit der Jury von "Queen of Drags".
Olivia Jones zusammen mit der Jury von "Queen of Drags".  © ProSieben/Martin Ehleben

Zur "Queen of Drags"-Jury gehören Heidi Klum, Conchita Wurst und Bill Kaulitz.

Zusammen mit einem wöchentlich wechselnden Star-Gast verkünden sie nicht nur das neue Motto, sondern bewerten, welche Drag Queen sich am besten darauf versteht, mit Persönlichkeit, Outfit und außergewöhnlicher Performance zu begeistern.

Zu ihrer Teilnahme an der Show meint Heidi Klum:

„Ich liebe und bewundere die Drag-Kunst seit Jahren. Deswegen freue ich mich, dieser Kunst und ihren eindrucksvollen Protagonisten in einer neuen ProSieben-Show zum ersten Mal im deutschen Fernsehen eine Bühne zu geben.“

Auch Bill Kaulitz, Bruder von Heidi Klums Ehemann Tom Kaulitz, freut sich auf die neue Show:

„Mode, Kostüme und Make-up sind meine Leidenschaft, seitdem ich ein kleines Kind war. Ich liebe Drags, brenne für die Show und freue mich, dass Deutschland nun endlich unsere besten und buntesten Drags zu sehen bekommt!“

Mit Conchita Wurst, ehemalige ESC-Gewinnerin und Travestie-Künstlerin, ist das Jury-Trio komplett. Auch sie ist gespannt, was die Kandidaten zu bieten haben:

„Drag ist eine sehr vielfältige Ausdrucksform und die Künstler dahinter haben Tiefgang und viel mehr zu bieten, als nur schillernde Kleidung, Perücken und Make-up. Dass wir das gemeinsam in dieser Show entdecken werden und die gesamte Palette zeigen dürfen, darauf freue ich mich schon ganz besonders.“

Kritik an Heidi durch LGBTQ-Community

Darüber, dass Heidi Klum fester Bestandteil der Show sein wird, gab es auch viel Kritik. Diese stammt vordergründig aus der queeren Szene.

In einer Petition mit dem Namen "Kein Foto für Heidi" auf change.org wird beispielsweise gefordert, Heidi mit einem anderen, vorzugsweise aus der Drag-Szene stammenden Jury-Mitglied auszutauschen.

Was erwartet die Zuschauer in der ersten Folge?

Der erste Stargast der ProSieben-Show ist ein bekanntes Gesicht der Drag Queen-Szene. Olivia Jones wird in der ersten Folge die Jury ergänzen.

Das Motto lautet: "The Art of Drag". Welche Dragqueens werden gleich zu Beginn die Blicke auf sich ziehen und dem großen Publikum mit ihrer Show mächtig einheizen?

Alle 10 "Queen of Drags" Teilnehmer mit und ohne Make-up

Drag Queen "Aria Addams"
Drag Queen "Aria Addams"  © ProSieben/Boris Breuer (Fotomontage TAG24)

Aria Addams aus Wolfsburg, 22 Jahre

Aria Addams tritt seit 2017 als Drag Queen auf. Die Idee dazu bekam sie, als sie als Zuschauerin selbst erstmals eine Travestieshow besuchte.

Der Name ist eine Anlehnung an Arya Stark aus Game of Thrones und der Addams Family.

Arias besondere Talente umfassen Lip-Sync-Performances, Musik, Tanz sowie eine Mischung aus Drama und Comedy.

Sie ist überzeugt: "Drag verändert dich nicht, es zeigt, wer du wirklich bist."

Instagram: @aria_addams

Drag Queen "Katy Bähm"
Drag Queen "Katy Bähm"  © ProSieben/Boris Breuer (Fotomontage TAG24)

Katy Bähm aus Berlin, 27 Jahre

Katy Bähm ist nicht nur eine feste Größe in der deutschen Drag Szene. Zugleich ist sie sehr erfolgreich mit ihrem eigenen Onlineshop für Perücken, auch Wigs genannt.

Den Grundstein für eine Karriere als Dragqueen legte einst eine Karnevalsverkleidung als Lady Gaga. Daraus entstand schließlich ihre Kunstfigur.

Der Name ist eine Kombination aus Katy Perry und dem damaligen Trendwort "Bähm".

Neben Lady Gaga, mit der Katy schon im Berghain feierte, ist Ariana Grande ein großes Idol der Drag Queen.

Mit der neuen TV-Show hofft sie den Zuschauern zeigen zu können, dass Drag viel und harte Arbeit ist.

Instagram: @katybaehm

Drag Queen "Yoncé Banks"
Drag Queen "Yoncé Banks"  © ProSieben/Boris Breuer (Fotomontage TAG24)

Yoncé Banks aus Paderborn, 27 Jahre

Zu den großen Vorbildern der Drag Queen gehören Beyoncé und Tyra Banks, woraus sich auch ihr Künstlername ableitet.

Ihr Name soll zum Ausdruck bringen, dass Yoncé Banks viel Talent, Ausdauer, Feuer und Sexappeal besitzt.

Mit ihrer Kunstfigur ist sie seit 2015 in der Szene unterwegs.

Für Yoncé bedeutet Drag vor allem Vielfalt, bei der es kein richtig oder falsch gibt. Jedoch ist der Wiedererkennungswert für den Erfolg sehr wichtig. Darum legt sie viel Wert auf Kostüme und Make-up. Sie meint: "Wir werden alle nackt geboren - The rest is fashion, Darling!"

Mit ihren powervollen Tanz-Moves hat sie sich in der Drag Szene bereits einen Namen gemacht. Doch reicht es auch, um die Queen unter den Drags zu werden?

Instagram: @yoncebanks

Drag Queen "Candy Crush"
Drag Queen "Candy Crush"  © ProSieben/Boris Breuer (Fotomontage TAG24)

Candy Crash aus Berlin, 32 Jahre

Candy Crash ist eine Drag Queen, die geradewegs aus dem Schlaraffenland kommt.

Auf YouTube ist die Berlinerin bereits ein Star. Auf ihrem Kanal "Süßigkeiten Unfall" folgen ihr fast 35.000 Abonnenten.

Sie selbst sieht sich als Make-up Queen und durfte bereits die GLOW Messe moderieren.

In ihren mehr als fünf Jahren als Drag Queen ist es Candy besonders wichtig, anderen LGBT-Teens ein Vorbild zu sein.

Doch ist auch das große Publikum bereit, für einen Zuckerschock der besonderen Art?

Instagram: @thecandycrash

Drag Queen "Samantha Gold"
Drag Queen "Samantha Gold"  © ProSieben/Boris Breuer (Fotomontage TAG24)

Samantha Gold aus Hamburg, 35 Jahre

Seit sechs Jahren ist Samantha Gold als Drag Queen bekannt. Zwischen drei bis vier Mal pro Woche wird sie mittlerweile gebucht und ist fester Bestandteil der Olivia Jones Familie.

Ihr Name ist eine Anspielung auf Samantha von "Sex and the City". Der Nachname "Gold" soll den Glamour und Glitzer zum Ausdruck bringen, den sie mit ihrer Kunstfigur versprüht.

Obwohl sie abseits des Rampenlichts eher schüchtern ist und zurückgezogen lebt, ist Samantha Gold eine echte Diva. Im Kleiderschrank der Blondine hängen über 100 von ihrem Mann geschneiderte Kleider.

Der Plus Size Queen ist es wichtig, mit ihrer Stimme gegen Bodyshaming einzutreten.

Instagram: @gold.samantha

Drag Queen "Janisha Jones"
Drag Queen "Janisha Jones"  © ProSieben/Boris Breuer (Fotomontage TAG24)

Janisha Jones aus München, 26 Jahre

Janisha Jones ist gebürtige Katalonierin mit Wohnsitz in München.

Ihre Drag Karriere begann sie erst vor zwei Jahren. Seither sind außergewöhnliche Make-up Looks und einzigartige Tanzmoves ihr Markenzeichen.

Während sich Janisha an ihrem männlichen Vornamen orientiert, ist der Nachname eine Anspielung auf Samantha Jones von "Sex and the City".

Wenn es nach Janisha geht, muss eine Queen of Drags vor allem eine überzeugende Performance und Attitude mitbringen und sich hervorragend auf die Drag Kunst verstehen, um sich diesem Titel würdig zu erweisen.

Doch wird sie aus der Sicht der Jury auch selbst diesen hohen Ansprüchen gerecht werden?

Instagram: @janisha.jones

Drag Queen "Hayden Kryze"
Drag Queen "Hayden Kryze"  © ProSieben/Boris Breuer (Fotomontage TAG24)

Hayden Kryze aus Bern, 20 Jahre

Die Schweizer Drag Queen ist nach eigener Aussage jung, bunt und eine starke Persönlichkeit.

Erst vor einem Jahr ist sie das erste Mal in ihre Kunstfigur geschlüpft und fühlt sich darin sehr wohl.

Zu ihrer Paradedisziplin gehört das Tanzen. In ihren Auftritten kombiniert sie Dance-Moves mit Lip-Sync und liefert damit beeindruckende Live-Performances ab.

Inspiriert wird Hayden Kryzevon Popstars wie Nicki Minaj, Beyonce, Lady Gaga und Cardi B und vielen mehr.

Instagram: @haydenkryze

Drag Queen "Catherrine Leclery"
Drag Queen "Catherrine Leclery"  © ProSieben/Boris Breuer (Fotomontage TAG24)

Catherrine Leclery aus Köln, 48 Jahre

Bereits 1995 kam Catherrine Leclery aus Brasilien nach Deutschland und ist seitdem geblieben. Lediglich zum jährlichen Karneval verschlägt es die Exotin zurück in die Heimat.

Im deutschen Showgeschäft ist sie mittlerweile eine feste Größe und war bereits in zahlreichen Kinofilmen und Fernsehproduktionen zu sehen.

Seit nunmehr 30 Jahren ist sie als Drag unterwegs.

Für sie ist am wichtigsten bei der Gestaltung einer Kunstfigur, dass das Gesamtpaket stimmen muss. Das Wesentliche ist jedoch Stil. Er ist nicht käuflich, für die Künstlerin jedoch der Schlüssel zum Erfolg.

Instagram: @leclery

Drag Queen "Bambi Mercury"
Drag Queen "Bambi Mercury"  © ProSieben/Boris Breuer (Fotomontage TAG24)

Bambi Mercury aus Berlin, 32 Jahre

Zum Markenzeichen der Berliner Drag Queen gehören ausdrucksstake Rehaugen, Tattoos und ein dunkler Bart.

Schon als Kind wurde sie mit Spitznamen Bambi genannt und hat dies für ihren Künstlernamen übernommen. Der Nachname ist eine Ode an den Queen-Sänger Freddie Mercury.

Bambi steht seit vier Jahren auf der Bühne. Ihrer Meinung nach muss eine Drag vor allem entertainen können.

Look, Konzept und Wiedererkennungswert sind seiner Meinung nach wichtige Erfolgsfaktoren, um als Drag Queen bekannt zu werden.

Instagram: @bambi_mercury

Drag Queen "Viva Vilde"
Drag Queen "Viva Vilde"  © ProSieben/Boris Breuer (Fotomontage TAG24)

Viva Vilde aus Stuttgart, 30 Jahre

Vava Vilde fällt auf den ersten Blick vor allem durch ihr futuristisches, wildes Aussehen auf. Die fantasievolle Drag Queen ist bereits seit acht Jahren erfolgreich auf der Bühne tätig.

Vor allem für ihre komödiantischen Lip-Sync-Performances ist sie in der Drag Szene berühmt-berüchtigt.

Ihr Künstlername spielt auf den Spruch "Vavavoom" und ihre wilde Persönlichkeit an.

Sie ist überzeugt: "Drag ist für jeden. Es geht darum, sich zu verwandeln, die Welt zu bereichern und Spaß zu haben."

Instagram: @vavavilde

Die erste Folge wird am Donnerstag, 14. November 2019 um 20:15 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt.

Mehr zum Thema Queen of Drags:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0