Bitte leise: ADAC startet heute Kampagne gegen Motorrad-Lärm

Forbach - Für mehr Rücksicht wirbt eine Kampagne des ADAC, die an diesem Freitag (13 Uhr) zum Auftakt der Motorradsaison in Forbach (Kreis Rastatt) startet.

Viele Gemeinden an beliebten Biker-Strecken wollen den Lärm nicht länger hinnehmen. (Symbolbild)
Viele Gemeinden an beliebten Biker-Strecken wollen den Lärm nicht länger hinnehmen. (Symbolbild)  © Felix Kästle/dpa

Mit mehr als 200 großflächigen Schildern wollen der Autoclub, das Innenministerium Baden-Württemberg und die Aktion "Gib acht im Verkehr" Motorradfahrer dazu bringen, verstärkt an Anwohner und Erholungssuchende zu denken, die unter dem Lärm der teils überlauten Maschinen leiden.

Eröffnet wird die Kampagne unter anderem mit Landespolizeipräsidentin Stefanie Hinz.

Viele Gemeinden an den besonders beliebten Biker-Strecken im Schwarzwald, auf der Schwäbischen Alb oder im Odenwald wollen Motorradlärm nicht länger hinnehmen.

Die Aktion ist ein weiterer Versuch, Anwohner und Motorradfahrer zu versöhnen.

Die drastische Verschärfung der Lage führt der Lärmschutzbeauftragte der Landesregierung, Thomas Marwein, zum einen auf deutlich gestiegene Zulassungszahlen bei den Motorrädern in den letzten Jahren zurück, aber auch auf immer lautere Maschinen.

Titelfoto: Felix Kästle/dpa

Mehr zum Thema Baden-Württemberg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0