Rettungsdienst will Frau helfen, dann greift ein alkoholisierter Sanitäter an!

Eiche - Eigentlich wollte der Rettungsdienst der Frau auf einem Parkplatz kurz hinter Berlins Landesgrenze nur helfen. Doch dann wurden die Helfer von deren Mann bedrängt - der, wie sich herausstellte, selbst Sanitäter ist.

Kurz hinter der Landesgrenze Berlins hat die Polizei einen Sanitäter verhaftet, der bei der Behandlung seiner Frau randalierte.
Kurz hinter der Landesgrenze Berlins hat die Polizei einen Sanitäter verhaftet, der bei der Behandlung seiner Frau randalierte.  © Morris Pudwell

Dass Sanitäter bei Erste-Hilfe-Leistungen von Außenstehenden bedrängt oder sogar angegriffen werden, kommt leider immer wieder vor. Dass es sich bei den Angreifern selbst um Sanitäter handelt, ist aber eher die Ausnahme.

Genau das soll am Mittwochabend aber im brandenburgischen Ahrensfelde-Eiche, kurz hinter Berlin, geschehen sein.

Laut Zeugenaussagen soll ein Mann gegen 20.30 Uhr mit seinem Auto aus bislang unbekannten Gründen über den Parkplatz des Kaufparks Eiche an der Landsberger Chaussee gerast sein. Mit im Wagen sollen seine Frau und sein Kind gesessen haben.

Erster Antisemitismus-Beauftragter in Brandenburg: AfD sorgt für Eklat
Brandenburg Erster Antisemitismus-Beauftragter in Brandenburg: AfD sorgt für Eklat

Der Frau wurde bei der Raserei offenbar schlecht, weshalb der Rettungsdienst des ASB-Berlin alarmiert wurde. Während die Frau im Rettungswagen behandelt wurde, soll ihr Mann dann mehrfach versucht haben, in den Rettungswagen zu gelangen. Das wurde von den Sanitätern verhindert.

Erst die eintreffenden Polizisten aus Berlin und Brandenburg konnten die Situation beruhigen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Angreifer offenbar Alkohol getrunken hatte.

Die Rettungskräfte waren zum Parkplatz des Kaufparks Eiche an der Landsberger Chaussee geeilt, nachdem eine Frau über Übelkeit geklagt hatte.
Die Rettungskräfte waren zum Parkplatz des Kaufparks Eiche an der Landsberger Chaussee geeilt, nachdem eine Frau über Übelkeit geklagt hatte.  © Morris Pudwell

Polizei nimmt betrunkenen Angreifer in Gewahrsam

Eine Atemalkohol-Kontrolle lehnte der Mann jedoch ab. Er wurde in Gewahrsam genommen und eine Blutentnahme erfolgte.

Das Kuriose an der Geschichte: Wie Fotos des Vorfalls zeigen, war der Fahrer augenscheinlich selbst Sanitäter und hätte es demnach besser wissen müssen!

Die Polizei ermittelt wegen Fahrens unter berauschenden Mitteln und der Behinderung bzw. Bedrängung der Rettungskräfte.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Brandenburg: