Wladimir Klitschko nimmt Medienpreis für Ukraine in Empfang

Potsdam - Das ukrainische Volk wird mit dem Medienpreis M100 Media Award ausgezeichnet.

Wladimir Klitschko (46) setzt sich für die Unabhängigkeit seines Heimatlandes ein und wirbt um Unterstützung.
Wladimir Klitschko (46) setzt sich für die Unabhängigkeit seines Heimatlandes ein und wirbt um Unterstützung.  © Beata Zawrzel/ZUMA Press Wire/dpa

Am Donnerstag (19 Uhr) nimmt Wladimir Klitschko (46) die Auszeichnung stellvertretend in Potsdam entgegen.

Die Veranstalter schrieben, das ukrainische Volk wehre sich "seit Monaten mit eiserner Standhaftigkeit gegen die brutale Invasion Russlands" und verteidige seine Freiheit und Souveränität auf europäischem Boden.

Hauptredner ist Bundeskanzler Olaf Scholz (64, SPD). Scholz hatte am Dienstag nach monatelanger Pause erstmals wieder mit Russlands Präsident Wladimir Putin (69) telefoniert und dabei auf eine diplomatische Lösung gedrängt.

Tragischer Verkehrsunfall in Wittstock: Zwei Menschen sterben
Brandenburg Tragischer Verkehrsunfall in Wittstock: Zwei Menschen sterben

Wladimir Klitschko, früherer Boxweltmeister im Schwergewicht, setzt sich für die Unabhängigkeit seines Heimatlandes ein und wirbt um Unterstützung.

Sein Bruder Vitali Klitschko (51), Bürgermeister von Kiew, war 2014 als Vertreter aller demokratischen Bewegungen in der Ukraine mit dem M100 Media Award ausgezeichnet worden.

Titelfoto: Beata Zawrzel/ZUMA Press Wire/dpa

Mehr zum Thema Brandenburg: