Tödlicher Konzertbesuch vor 25 Jahren: "Die Toten Hosen" erinnern an verstorbenen Fan

Düsseldorf – Mit einem ungewohnt emotionalen Posting meldeten sich "Die Toten Hosen" am Dienstag bei ihren Fans. Darin gedenken sie Rieke Lax, die vor 25 Jahren bei einem ihrer Konzerte verstorben war.

Erst kürzlich wurde Frontmann Campino 60 Jahre alt.
Erst kürzlich wurde Frontmann Campino 60 Jahre alt.  © picture alliance / dpa

"Wir werden diesen traurigen Tag nie vergessen", schreiben die Punker zu einem Foto der jungen Niederländerin. Ihr tragischer Tod ging am 28. Juni 1997, so schrecklich es ist, in die Bandgeschichte ein.

Verstorben war das 16 Jahre alte Mädchen beim "Tausendsten Konzert" im Düsseldorfer Rheinstadion. Eigentlich ein Heimspiel für die Jungs aus der Landeshauptstadt von NRW. Die Stimmung war gut, bis das Konzert plötzlich unterbrochen werden musste.

Vor der Bühne war es nach etwa einer Dreiviertelstunde zu einem Gedränge gekommen, welches das Mädchen nicht überlebt hatte, wie ein Augenzeuge in der Zeitung Stern berichtet. Rund 65.000 Fans waren zu dem Zeitpunkt im Stadion, die Mehrheit bekam gar nicht mit, was der Grund hinter der Unterbrechung war.

Tötungsversuch in Düsseldorfer Altstadt: Tatverdächtiger festgenommen
Düsseldorf Tötungsversuch in Düsseldorfer Altstadt: Tatverdächtiger festgenommen

Und niemand fragte nach, nachdem die Sicherheitsleute und Veranstalter sich dafür entschieden hatten, das Konzert weiterlaufen zu lassen – in Zeiten ohne soziale Medien kein Problem.

Erst im Nachhinein erfuhren die Fans, was hinter der Unterbrechung steckte. Neben der verstorbenen Rieke verletzten sich an dem Abend etliche weitere Konzertbesucher.

"Die Toten Hosen" gedenken Rieke

"Die Toten Hosen" widmen Rieke beim Düsseldorf-Konzert einen Song

2002 stand die Band wieder wie gewohnt auf der Bühne. Fünf Jahre zuvor war Rieke ums Leben gekommen. (Archivbild)
2002 stand die Band wieder wie gewohnt auf der Bühne. Fünf Jahre zuvor war Rieke ums Leben gekommen. (Archivbild)  © Olaf Heine/dpa

Knapp eineinhalb Jahre spielten "Die Toten Hosen" keine Konzerte. Mit dem Lied "Alles ist eins" kehrten sie zurück – sie widmeten es Rieke.

"Unsere Gedanken sind heute bei Rieke und ihrer Familie", schreibt die Band am heutigen Dienstagmorgen. Über die Jahre hinweg sei laut Insidern eine Freundschaft zwischen den Musikern und der niederländischen Familie entstanden.

Unter dem Foto erinnern sich viele Fans an den denkwürdigen Moment und auch an das Konzert am vergangenen Samstag in Düsseldorf, bei dem Campino und seine Bandkollegen das Lied "Nur zu Besuch" für Rieke spielten.

Nächtliche Attacken in Düsseldorf: Zwei Männer mit Stichen verletzt, Täter noch auf freiem Fuß
Düsseldorf Nächtliche Attacken in Düsseldorf: Zwei Männer mit Stichen verletzt, Täter noch auf freiem Fuß

"Sehr emotionaler Moment am Samstag im Stadion. Danke, dass ihr an sie erinnert habt und für sie und ihre Familie 'Nur zu Besuch' spieltet ... Gänsehautmoment", bedankt sich ein Fan unter dem Post bei Facebook für den Moment.

Ein Moment, der auch für die erfahrenen Musiker kein leichter gewesen sein muss.

Titelfoto: picture alliance / dpa

Mehr zum Thema Düsseldorf: