Feuerwehreinsatz im Erzgebirge: Schuppen komplett ausgebrannt

Hartenstein - Dieser Schuppen in Hartenstein (Erzgebirge) war nicht mehr zu retten!

Die Feuerwehr konnte das Übergreifen auf einen anderen Schuppen sowie auf das Wohnhaus verhindern.
Die Feuerwehr konnte das Übergreifen auf einen anderen Schuppen sowie auf das Wohnhaus verhindern.  © Niko Mutschmann

Gegen 13.30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Hartenstein und Thierfeld in den Weg des Friedens gerufen, wo eine Gartenhütte brannte. Bei ihrer Ankunft stand sie bereits komplett in Flammen.

Ein Nachbar versuchte bereits mit dem Gartenschlauch, das Feuer zu löschen.

Die Einsatzkräfte starteten umgehend mit den Löscharbeiten, um auch das Übergreifen auf den daneben liegenden Schuppen sowie auf das Wohnhaus zu verhindern - mit Erfolg.

Mann masturbiert auf Bank am Waldrand im Erzgebirge: Spaziergängerin erstattet Anzeige
Erzgebirge Mann masturbiert auf Bank am Waldrand im Erzgebirge: Spaziergängerin erstattet Anzeige

Insgesamt waren 31 Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen von der Feuerwehr sowie der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort.

Der Brandauslöser ist aktuell noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Erzgebirge: