Wenige Wochen nach Saison-Start: "Kaffee-Kurt" hat dichtgemacht

Marienberg - Pech für Wanderer im Schwarzwassertal: Steffen Konkol (56) alias "Kaffee-Kurt" musste die Saison für sein Wald-Café vorzeitig beenden: "Meine Gesundheit lässt es im Moment nicht zu, im Wald zu stehen."

Ab dem Frühjahr können Wanderer wieder das Mini-Café besuchen.
Ab dem Frühjahr können Wanderer wieder das Mini-Café besuchen.  © Harry Härtel/Haertelpress

Erst im Juli hatte Konkol nach langer Corona-Pause sein Zelt mit Kaffee, Getränken, Kuchen und Fett-Bemme wiedereröffnet (TAG24 berichtete).

Doch die Freude war von kurzer Dauer. "Wanderer standen jetzt vor meinem geschlossenen Zelt. Ich hoffe, dass sie diesen Text lesen, damit niemand umsonst zu mir kommt."

Nächstes Jahr im Frühling möchte Steffen Konkol sein Mini-Café wieder aufleben lassen. 


Der "berühmte" Kaffee-Kurt musste sein Mini-Café im Wald aus gesundheitlichen Gründen schließen.
Der "berühmte" Kaffee-Kurt musste sein Mini-Café im Wald aus gesundheitlichen Gründen schließen.  © Harry Härtel/Haertelpress

"Dann gehe ich schon in meine 13.  Saison", freut sich das Pobershauer Original. 

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Erzgebirge: