Mit Stereoact zurück in die 80er: DJ Duo lässt alten Jennifer-Rush-Hit wieder aufleben

Annaberg-Buchholz - Stereoact beamt seine Fans zurück in die 1980er! "Ring of Ice" von Pop-Sängerin Jennifer Rush (62) lief 1984 in Deutschland und Großbritannien rauf und runter. Das DJ-Duo aus dem Erzgebirge hat die Single aus dem Regal geholt, entstaubt und mit frischen Beats neu aufgelegt.

Aus einem TikTok-Spaß produzierte Ric Einenkel (44) eine neue Single.
Aus einem TikTok-Spaß produzierte Ric Einenkel (44) eine neue Single.  © Stereoact

Die Streaming-Aufrufe lassen Hit-Potenzial erahnen. Aus einem 15-sekündigen TikTok-Video, das Ric Einenkel (44) aus der Laune heraus produziert hatte, wurde eine neue Single.

"Ich saß an meinem Küchentisch und hatte die spontane Idee, ein 'TikTok' zu machen. Da ist mir 'Ring of Ice' durch den Kopf geschossen", erzählt der Musiker.

700.000 Aufrufe und zahlreiche Fan-Nachrichten später wurde aus dem 15-Sekünder ein 3,5-minütiger Stereoact-Remix. Label Sony und Management erteilten schnell ihre Zustimmung.

Gegen-Protest wegen rechtsextremer Plakataktion: "Leute denken, wir wären ein Nazidorf"
Erzgebirge Gegen-Protest wegen rechtsextremer Plakataktion: "Leute denken, wir wären ein Nazidorf"

Mit der Pop-Ikone verbindet Ric Einenkel auch Kindheitserinnerungen.

"Früher hatte mein Papa 1980er-Jahre-Platten, die es ja selten in der DDR gab, und da war auch eine Jennifer-Rush-Platte dabei, die ich mir immer angehört habe. Ihre Stimme hat mich gefesselt."

Stereoact Remix von Jennifer Rushs Hit "Ring of Ice"

Auf YouTube hat die Nummer schon mehr als 600.000 Aufrufe erreicht. In Österreich und Deutschland steht sie auf Platz eins bei iTunes und auf Platz drei in der Amazon-Charts.

Titelfoto: Stereoact

Mehr zum Thema Erzgebirge: