Nach Drohung an Schule im Erzgebirge: Polizei findet Verantwortlichen

Marienberg - Die Polizei hat nach einer Drohung gegen eine Schule in Marienberg (Erzgebirge) den Urheber ermittelt.

Am gestrigen Montag wurde der Schulbetrieb an der Heinrich-von-Trebra-Oberschule eingestellt.
Am gestrigen Montag wurde der Schulbetrieb an der Heinrich-von-Trebra-Oberschule eingestellt.  © Harry Härtel

Wie die Polizei mitteilte, konnten Beamte des Polizeireviers Marienberg einen Verantwortlichen für die Drohungen gegen die Heinrich-von-Trebra-Oberschule ausfindig machen.

Am Sonntagabend hatte ein Mitarbeiter der Schule die Drohungen über einen Messenger bekommen.

Die Schulleitung sagte den Betrieb für den gestrigen Montag ab, es wurde aber nicht von einer Ernsthaftigkeit der Drohungen ausgegangen.

Prügelattacke wegen eines Wischmopps auf McDonald's-Parkplatz
Erzgebirge Prügelattacke wegen eines Wischmopps auf McDonald's-Parkplatz

Die Polizei war dennoch im Umfeld der Schule präsent.

"Parallel dazu wurden Ermittlungen zum Urheber der Nachrichten aufgenommen. Im Zuge dieser Ermittlungen wurde ein Schüler als Urheber der Drohungen bekannt gemacht. Er hatte diese offenbar unter Einbeziehung weiterer Personen an den Mitarbeiter versenden lassen. In seiner Vernehmung hatte er angegeben, dass er dem Schulmitarbeiter einen Streich spielen wollte", so die Polizei weiter.

Die Ermittlungen zu weiteren Tatbeteiligten laufen noch, sie werden sich wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhen von Straftaten verantworten müssen.

Außerdem wird geprüft, ob den Urhebern die Einsatzkosten in Rechnung gestellt werden.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Erzgebirge: