Unermüdliche Fluthelferin im Ahrtal: Rheinland-Pfalz ehrt Helferin aus dem Erzgebirge

Zschopau/Mainz - Große Ehre für eine unermüdliche Fluthelferin im Ahrtal: Ministerpräsidentin Malu Dreyer (61, SPD) zeichnete Romy Etling (58) aus Zschopau in Mainz mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz aus. "Ich war fertig, als ich die Nachricht erhielt", sagt Romy Etling. "Jedenfalls lässt Malu Dreyer das Erzgebirge herzlich grüßen."

Romy Etling (58) aus Zschopau bekam für ihren unermüdlichen Fluthilfe-Einsatz im Ahrtal die Verdienstmedaille von Rheinland-Pfalz.
Romy Etling (58) aus Zschopau bekam für ihren unermüdlichen Fluthilfe-Einsatz im Ahrtal die Verdienstmedaille von Rheinland-Pfalz.  © Thomas Fritzsch

Durch ihre Arbeit für den Enduro-Verein "Rund um Zschopau" ist Romy Etling in ihrer Heimat sehr bekannt. Die schreckliche Flut im Ahrtal mit 134 Toten im Juli 2021 ließ ihr keine Ruhe. "Ich schaute im Internet, wo Hilfe gebraucht wurde, und meldete mich bei einem christlichen Verein in Rainbach an."

Romy Etling sammelte über das Enduro-Museum "Starterpakete" mit Hygieneartikeln und Handtüchern für Flutopfer, dazu Stirnlampe und Gummistiefel, stopfte ihren VW Polo voll, nahm eine Woche Urlaub und fuhr Ende August 600 Kilometer an die Ahr.

Dort verteilte sie ihre Spenden, hackte in einem Haus den verseuchten Fußboden heraus. Seitdem war Romy Etling zwölfmal im Ahrtal, (jeweils rund 2000 Kilometer), brachte gesammelte Kühlschränke, Waschmaschinen oder Trockner ins Flutgebiet. "Alle halfen mit", sagt die Zschopauerin. "Enduro-Weltmeister Uwe Weber gab mir seine Tankkarte, das Möbelhaus Vogler überließ mir einen Transporter."

Minus 23 Grad! Mega-Frostschock in Sachsen
Erzgebirge Minus 23 Grad! Mega-Frostschock in Sachsen

Zu Weihnachten verteilte sie 445 liebevoll gepackte Päckchen von Spendern. "Als ich an Türen klopfte und rief: 'Hier ist der Weihnachtswichtel aus dem Erzgebirge!', lächelten die Menschen."

Die Flutwelle im Juli 2021 verwüstete unter anderem das Ahrtal und tötete 173 Menschen.
Die Flutwelle im Juli 2021 verwüstete unter anderem das Ahrtal und tötete 173 Menschen.  © Thomas Frey/dpa

Bei der Ehrung in Mainz lächelte auch Romy Etling. Am 3. Dezember wird sie erneut geehrt – im Landtag in Dresden.

Titelfoto: Thomas Frey/dpa

Mehr zum Thema Erzgebirge: