Schock in der Nacht: Dach von Universität stürzt plötzlich ein

Marburg - In einem Gebäude der Philipps-Universität Marburg ist in der Nacht zum Sonntag die Decke eines Hörsaals eingestürzt.

Wie lange die Sperrung des Landgrafenhauses andauern wird, muss noch ermittelt werden.
Wie lange die Sperrung des Landgrafenhauses andauern wird, muss noch ermittelt werden.  © Markus Farnung/Philipps-Universität Marburg/dpa

"Die Ursache ist bislang unklar. Sie wird derzeit ermittelt", sagte eine Sprecherin der Hochschule am heutigen Montagvormittag. Menschen seien bei dem Vorfall im sogenannten Landgrafenhaus, in dem ein Teil des Fachbereichs Jura untergebracht ist, nicht zu Schaden gekommen.

Zum Zeitpunkt des Einsturzes habe sich niemand in dem Gebäude aufgehalten. Aussagen zur Höhe des entstandenen Schadens konnte die Sprecherin zunächst nicht machen.

Aktuell sei das Landgrafenhaus gesperrt, seine Statik werde geprüft, erläuterte die Sprecherin. Unklar sei, ob weitere Teile des Gebäudes betroffen sind und wie lange die Sperrung andauert.

Norovirus in Hessen: Bislang wesentlich mehr Fälle des Magen-Darm-Infekts als 2023!
Hessen Norovirus in Hessen: Bislang wesentlich mehr Fälle des Magen-Darm-Infekts als 2023!

"Das hängt davon ab, was der Statiker ermittelt." Die Lehre am Fachbereich Rechtswissenschaften finde zunächst online statt. Zuerst hatten mehrere Medien berichtet.

Erst Anfang November war in Kassel das Dach der katholischen Elisabethkirche auf voller Länge eingestürzt. Ein Kirchenmitarbeiter, der zum Zeitpunkt des Einsturzes im Gebäude war, blieb äußerlich unversehrt, erlitt aber einen Schock.

Titelfoto: Markus Farnung/Philipps-Universität Marburg/dpa

Mehr zum Thema Hessen: