Vermisste 18-Jährige in Gartenanlage ermordet? Polizei nimmt Pärchen fest!

Pasewalk - Eine seit Mittwochabend vermisste 18-Jährige ist am Donnerstagabend in Pasewalk (Landkreis Vorpommern-Greifswald) tot aufgefunden worden.

Der mutmaßliche Fundort wurde abgesperrt. Die Spurensicherung erfolgt durch die Kriminalpolizei.
Der mutmaßliche Fundort wurde abgesperrt. Die Spurensicherung erfolgt durch die Kriminalpolizei.  © Stefan Sauer/dpa

Wie die Polizei mitteilte, fanden Beamte die Leiche des vermissten Mädchens in einer Gartenanlage. Nun sollen die Ermittler ein verdächtiges Pärchen festgenommen haben. Laut "Bild" soll es sich um einen 20-jährigen Mann und eine 19-jährige Frau.

Demnach soll die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg aktuell den Antrag auf Erlass von Haftbefehlen gegen die Tatverdächtigen vorbereiten. Der Vorwurf: Totschlag.

Der Leichnam der 18-Jährigen soll den Angaben nach noch am Freitag in der Gerichtsmedizin Greifswald obduziert werden.

Tödlicher Frontal-Crash bei Niepars: Ehepaar kommt ums Leben
Mecklenburg-Vorpommern Tödlicher Frontal-Crash bei Niepars: Ehepaar kommt ums Leben

Nach Medien-Informationen soll die getötete Frau in einer nahe gelegenen Wohngruppe für Menschen mit Behinderung gelebt und auch selbst eine geistige Behinderung gehabt haben.

Seit dem Verschwinden hatte die Polizei im Umfeld nach der 18-Jährigen gesucht. Offenbar mithilfe von Spürhunden fanden Ermittler dann am Donnerstagabend die Leiche der Frau.

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg konnten diese Angaben am Freitag zunächst nicht bestätigen und wollten im Laufe des Tages genauer darüber informieren.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0395/55822224 entgegen.

Erstmeldung vom 8. Dezember, 12.03 Uhr. Letztes Update 14.08 Uhr.

Titelfoto: Stefan Sauer/dpa

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern: