Lebloser Körper in Isar entdeckt: Für Frau kommt jede Hilfe zu spät

Bad Tölz - Schreckliche Entdeckung in der Isar: Ein Zeuge hat am frühen Samstagmorgen in Bayern eine leblose Person im Fluss entdeckt. Für die Frau kam jegliche Hilfe der Rettungskräfte zu spät.

Die Polizei ermittelt zur Todesursache. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt zur Todesursache. (Symbolbild)  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Polizei am Sonntagvormittag mitteilte, war der Notruf am Vortag gegen 6.20 Uhr eingegangen.

Demnach hatte der Anrufer im Bereich der so genannten Bürgermeister-Stollreither-Promenade in Bad Tölz den Körper im Wasser bemerkt und sofort nach der Sichtung die Retter verständigt.

Sämtliche Wiederbelebungsversuche blieben allerdings erfolglos, durch den Notarzt konnte nur der Tod der Frau festgestellt werden. Bei der Toten handelt es sich um eine 55-Jährige aus Bad Tölz.

Bei Kontrolle in Bayern: Polizei findet griffbereite Waffe und Kinderpornografie
Bayern Bei Kontrolle in Bayern: Polizei findet griffbereite Waffe und Kinderpornografie

Hinweise auf ein Fremdverschulden oder eine Beteiligung Dritter liegen derzeit laut den Beamten nicht vor. Die Kriminalpolizei Weilheim hat unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II die weiteren Ermittlungen in dem Fall übernommen.

Zur Klärung der Todesursache wird seitens der Kripo eine Obduktion angestrebt.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Bayern: