Versuchte Geldautomaten-Sprengung in Oberbayern: Täter flüchten ohne Beute

Egglkofen - Unbekannte haben in Oberbayern versucht, einen Geldautomaten zu sprengen.

Die Täter flüchteten ohne Beute. (Symbolbild)
Die Täter flüchteten ohne Beute. (Symbolbild)  © Peter Kneffel/dpa

Dabei seien diese aber gescheitert und ohne Beute geflüchtet, sagte ein Sprecher des bayerischen Landeskriminalamts (LKA) am Dienstag.

In diesem Jahr wurden in Bayern nach LKA-Angaben bereits zwölf Geldautomaten gesprengt.

Die Täter hatten sich nach Angaben des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in der Nacht zu Dienstag an einem Geldautomaten in Egglkofen im Landkreis Mühldorf am Inn zu schaffen gemacht.

Streit unter Schülerinnen: Unbeteiligte Frau schlägt Mädchen (13) mit Faust ins Gesicht
Bayern Streit unter Schülerinnen: Unbeteiligte Frau schlägt Mädchen (13) mit Faust ins Gesicht

Die Spurensicherung laufe noch, sagte ein Sprecher. Weitere Details konnte er zunächst nicht nennen.

Seit vergangener Woche steht eine mutmaßliche Bande von Geldautomaten-Sprengern in Bamberg vor dem Landgericht.

Die 16 Männer aus den Niederlanden und Belgien sollen in den Jahren 2021 bis 2023 bundesweit - vor allem aber in Bayern und Baden-Württemberg - 30 Mal zugeschlagen haben.

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema Bayern: