Versuchtes Tötungsdelikt in Bleckede: Polizei nimmt zwei Männer fest

Lüneburg - Nach einem versuchten Tötungsdelikt in Bleckede (Niedersachsen) nahe Lüneburg Anfang August hat es nun zwei Festnahmen gegeben.

Nach der Festnahme eines mutmaßlichen Haupttäters wurde nun auch ein 25 Jahre alter Mann festgenommen. (Symbolbild)
Nach der Festnahme eines mutmaßlichen Haupttäters wurde nun auch ein 25 Jahre alter Mann festgenommen. (Symbolbild)  © Armin Weigel/dpa

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte sich der Vorfall bereits am 3. August, gegen 23 Uhr, ereignet.

Mehrere Männer seien in ein Mehrfamilienhaus in der Feldstraße in Bleckede eingedrungen und hätten dort einen schlafenden 36-Jährigen in einer Gastarbeiterwohnung unvermittelt angegriffen.

Ersten Ermittlungen zufolge konnte nun ein 38-jähriger Mann als Haupttäter identifiziert werden. Das Amtsgericht erließ einen Haftbefehl gegen den Mann.

Einbruch! Abi-Prüfungen in ganz Niedersachsen unterbrochen
Niedersachsen Einbruch! Abi-Prüfungen in ganz Niedersachsen unterbrochen

Weitere Ermittlungen ergaben, dass es nur wenige Stunden vor der Tat bereits einen ganz ähnlichen Angriff in dem Haus gegeben hatte. Dabei wurde ein 45-Jähriger unter anderem durch den Einsatz eines Messers schwer verletzt.

In diesem Fall wurde nun ein 25-Jähriger festgenommen. Auch er befinde sich inzwischen in Untersuchungshaft, hieß es.

Die Polizei vermutet hinter beiden Taten finanzielle Streitigkeiten zwischen den Beteiligten. Die Ermittlungen dauern noch weiter an.

Titelfoto: Armin Weigel/dpa

Mehr zum Thema Niedersachsen: