"Aktion Deutschland Hilft": Eine Million Euro Soforthilfe für Türkei und Syrien

Bonn - Das Bündnis "Aktion Deutschland Hilft" stellt eine Million Euro Soforthilfe für die Erdbebenopfer in der Türkei und in Syrien zur Verfügung.

Wegen der immensen Zerstörung durch die Erdbeben brauchen die Türkei und Syrien dringend Hilfe.
Wegen der immensen Zerstörung durch die Erdbeben brauchen die Türkei und Syrien dringend Hilfe.  © Dia Images/DIA Images/AP/dpa

Möglichst schnell sollten zudem mobile Einsatzteams in die Krisenregion aufbrechen, sagte am Montag ein Sprecher des Zusammenschlusses in Bonn. Wichtig sei jetzt, die Hilfe der verschiedenen Organisationen gut aufeinander abzustimmen, sodass nicht alle das Gleiche täten.

So werde der Bundesverband Rettungshunde ein großes Team mit Spürhunden losschicken, um nach Verschütteten zu suchen.

Im Bündnis "Aktion Deutschland Hilft" sind Organisationen wie die Malteser, Johanniter oder Care zusammengeschlossen.

E-Scooter-Aus! Erste deutsche Stadt verbannt die Ausleih-Roller
Nordrhein-Westfalen E-Scooter-Aus! Erste deutsche Stadt verbannt die Ausleih-Roller

Die "Action Medeor" zum Beispiel stellt 100.000 Euro Soforthilfe bereit. Mit dem Geld sollten erste Soforthilfemaßnahmen finanziert werden, mit denen türkische und syrische Partnerorganisationen bereits begonnen hätten, teilte das Medikamenten-Hilfswerk mit.

So würden Erdbebenopfer medizinisch erstversorgt, mit Nahrung, Zelten und Decken ausgestattet und in Aufnahmeeinrichtungen untergebracht.

Titelfoto: Dia Images/DIA Images/AP/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: