Es droht Gefahr! NRW-Stadt sperrt Spielplatz und Kleingarten-Parzelle

Wuppertal – In Wuppertal ist Vorsicht geboten: Witterungsbedingt sind einige Felshänge absturzgefährdet.

Die Stadt Wuppertal hat an mehreren Stellen Absperrungen angebracht. Es kann zu Felshang-Stürzen kommen. (Symbolbild)
Die Stadt Wuppertal hat an mehreren Stellen Absperrungen angebracht. Es kann zu Felshang-Stürzen kommen. (Symbolbild)  © 123RF/andrei310

Die Stadt hat deshalb Absperrungen angeordnet und weitere Gutachten in Auftrag gegeben, wie sie mitteilte.

Durch die Witterungsverhältnisse der vergangenen Monate mit hohen Niederschlägen und zuletzt tiefen Temperaturen haben sich demnach in den Felshängen im Bereich Höfen im Stadtteil Barmen deutliche Zerklüftungen gebildet. Teile der Felshänge könnten sich durch eindringendes Wasser und Frost gelöst haben.

Nach einem ersten Ortstermin mit einem Gutachterbüro wurde der Zutritt zu Bereichen im Fuß des Hanges auf Höhe der Selbstbedienungs-Autowaschanlage untersagt, wie es hieß.

Nach Hinweisen zu Massenschlägerei: Zahlreiche Beteiligte ermittelt
Nordrhein-Westfalen Nach Hinweisen zu Massenschlägerei: Zahlreiche Beteiligte ermittelt

Zudem gilt ein Zutrittsverbot für eine oberhalb dieses Bereiches liegende Parzelle einer Kleingartenanlage.

Von der Verwitterung sei zudem der sogenannte Felsenspielplatz an der B7 betroffen. Die dort vorhandene Netzsicherung aus dem Jahr 1994 muss laut Aussage des Gutachterbüros überarbeitet werden.

Titelfoto: 123RF/andrei310

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: