Einsatz auf der Ostsee: Motor fällt aus, dann folgt Stichflamme

Gelting - Notfall auf der Ostsee! Am Dienstag gab es mit der Yacht eines Ehepaares aus Düsseldorf auf der Flensburger Förde große Probleme.

Die "Ursula Dettmann" schleppte die havarierte Yacht in den Hafen. (Archivbild)
Die "Ursula Dettmann" schleppte die havarierte Yacht in den Hafen. (Archivbild)  © Die Seenotretter – DGzRS/Alexander Krüger

Der Vorfall ereignete sich gegen 12.45 Uhr wenige hundert Meter vor der Hafeneinfahrt von Gelting, teilte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mit. Zuerst fiel die Maschine der zwölf Meter langen Motorsegelyacht aus.

Der Segler meldete sich deswegen bei Rettungsleitstelle See und gingen an der Stelle der Havarie vor Anker. Kurz darauf gab es eine Stichflamme an Bord.

Das Ehepaar griff zum Bord-Feuerlöscher und konnte den Brand löschen.

Segelboot gekentert! Vater und Sohn müssen aus Ostsee gerettet werden
Ostsee Segelboot gekentert! Vater und Sohn müssen aus Ostsee gerettet werden

Die Leitstelle schickte das Seenotrettungsboot "Ursula Dettmann" sowie die Freiwilligen Feuerwehren Steinberg, Niesgrau-Koppelheck und Gelting zum Hafen Gelting. Die havarierte Yacht wurde in den Hafen geschleppt.

Feuerwehrleute gingen an Bord und stellten fest, dass keine Brandgefahr mehr bestand. Eine Rettungssanitäterin untersuchte vorsorglich das Ehepaar, das unverletzt blieb. Die Ursache der Havarie ist unbekannt.

Titelfoto: Die Seenotretter – DGzRS/Alexander Krüger

Mehr zum Thema Ostsee: