Durchsuchungen in Stendal: Kiloweise Amphetamine und Bargeld beschlagnahmt

Stendal - Die Polizei in Stendal hat am Donnerstagabend Durchsuchungen mit dem Verdacht auf Drogenhandel durchgeführt und wurde fündig.

Einsatzkräfte der Polizei haben bei Durchsuchungen in Stendal kiloweise Drogen und Bargeld beschlagnahmt. (Symbolbild)
Einsatzkräfte der Polizei haben bei Durchsuchungen in Stendal kiloweise Drogen und Bargeld beschlagnahmt. (Symbolbild)  © Daniel Vogl/dpa

Vorangegangen waren Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichtes.

Die Beschuldigten seien im Alter von 19 bis 23 Jahren, teilte die Polizeiinspektion Stendal mit.

An den Durchsuchungen waren Beamte der Bereitschaftspolizei, des LKA Sachsen-Anhalt und der Kriminalpolizei der PI Stendal beteiligt.

Spaziergänger macht tragischen Fund: Leblose Person aus dem Goitzschesee geborgen!
Sachsen-Anhalt Spaziergänger macht tragischen Fund: Leblose Person aus dem Goitzschesee geborgen!

Gefunden wurden unter anderem kiloweise Amphetamine und weitere Betäubungsmittel sowie Bargeld im vierstelligen Bereich.

Die beiden Beschuldigten wurden beim Einsatz vorläufig festgenommen.

Am Freitag wurde das Duo dem Haftrichter vorgeführt, der gegen beide Haftbefehl erließ.


Beide wurden daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, wo sie nun auf ihr Verfahren warten.

Original-Meldung vom Freitag, 4. November, 11.35 Uhr. Text aktualisiert um 17.43 Uhr.

Titelfoto: Daniel Vogl/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: