Er schlug auf eine Frau (33) ein und riss sie zu Boden: Wer kennt diesen Mann?

Magdeburg - Bereits im Oktober 2020 hat ein Unbekannter in Magdeburg eine junge Frau brutal attackiert. Nun fahndet die Polizei mit einem Phantombild nach ihm.

Mit einem Phantombild fahndet die Polizei nun nach dem Täter.
Mit einem Phantombild fahndet die Polizei nun nach dem Täter.  © Polizei Magdeburg

Wie die Polizei aus Magdeburg am Dienstag berichtete, war eine 33-Jährige am 9. Oktober 2020 gegen 8 Uhr im Bereich der Anna-Ebert-Brücke unterwegs, als sich ihr ein Mann näherte.

Dieser beschimpfte sie mit frauenfeindlichen Ausdrücken, schlug schließlich auch auf sie ein und riss sie zu Boden.

Ein Zeuge schritt ein und konnte den Täter in die Flucht treiben. Dieser entfernte sich und stieg dann in eine Straßenbahn in Richtung Innenstadt.

Besoffener VW-Fahrer verursacht einen Unfall nach dem nächsten
Sachsen-Anhalt Besoffener VW-Fahrer verursacht einen Unfall nach dem nächsten

Der Polizei liegt eine Beschreibung des Täters vor:

  • männlich
  • mitteleuropäischer Phänotyp
  • schlanke Statur
  • 30-40 Jahre alt
  • circa 180 Zentimeter groß
  • dunkle wellige Haare
  • Oberlippenbart
  • dunkelblaue Jacke
  • dunkelblaue Hose
  • ungepflegtes Erscheinungsbild

Zeugen der Tat, insbesondere der couragierte Helfer, werden gebeten sich im Polizeirevier Magdeburg unter der Telefonnummer 03915463295 zu melden.

Titelfoto: Polizei Magdeburg

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: