Fahrer weicht Rehen aus und kollidiert mit Baum: 23-Jähriger in Ford eingeklemmt

Hessen - Bei einem Unfall am Samstagmorgen im Landkreis Harz wurde ein 23-Jähriger schwer verletzt. Der junge Mann war Rehen ausgewichen, die seine Fahrbahn gekreuzt hatten.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den jungen Mann aus seinem Auto befreien.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den jungen Mann aus seinem Auto befreien.  © Polizeirevier Harz

Der Unfall ereignete sich laut Angaben des Polizeireviers im Harz gegen 5.30 Uhr auf der B79 zwischen Hessen und Dardesheim.

Ein 23-Jähriger war mit seinem Ford unterwegs, als plötzlich zwei Rehe von links nach rechts die Fahrbahn kreuzten.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, steuerte der junge Mann nach rechts, verlor dabei die Kontrolle über seinen Ford und kam ins Schleudern.

Erster Geburtstag in vier Jahren: Schalttagbabys in Sachsen-Anhalt geboren!
Sachsen-Anhalt Erster Geburtstag in vier Jahren: Schalttagbabys in Sachsen-Anhalt geboren!

Der Ford rutschte in den Straßengraben und kollidierte dort mit einem Baum. Der Fahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste durch die Kameraden der Feuerwehr geborgen werden. Er wurde schwer verletzt.

Am Ford entstand Totalschaden in Höhe von circa 12.000 Euro.

Die B79 musste während der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Titelfoto: Polizeirevier Harz

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: