Mann (67) mit schwerer Kopfverletzung an Haltestelle gefunden: Was ist passiert?

Halle (Saale) - Bereits vor einer Woche wurde an einer Straßenbahnhaltestelle in Halle an der Saale ein schwer verletzter Mann entdeckt. Die Polizei versucht nun herauszufinden, was mit ihm geschah.

Der Vorfall ereignete sich am 31. Januar 2023 in Halle an der Saale. (Symbolbild)
Der Vorfall ereignete sich am 31. Januar 2023 in Halle an der Saale. (Symbolbild)  © Jens Schlüter/dpa

Wie die Polizeiinspektion Halle am Dienstag mitteilte, hatten Passanten den 67-Jährigen am 31. Januar um 21.20 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Alfred-Schneider-Straße in Halle-Büschdorf gefunden.

Der ältere Herr war schwer im Bereich seines Kopfes verletzt und musste stationär in einem städtischen Krankenhaus aufgenommen werden. Wie er zu der Wunde kam, ist noch unklar.

"Da ein Fremdverschulden bislang nicht ausgeschlossen werden kann, sind polizeiliche Ermittlungen aufgenommen worden", so die Behörde.

Mann schießt mit Gewehr von Neubaublock-Balkon: Polizei sperrt Tatort
Sachsen-Anhalt Mann schießt mit Gewehr von Neubaublock-Balkon: Polizei sperrt Tatort

Die Polizei sucht nach Personen, welche am 31. Januar 2023 zwischen 21.10 Uhr und 21.25 Uhr Beobachtungen im Bereich der genannten Haltestelle gemacht haben.

Diese werden gebeten, sich unter 03452242000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Titelfoto: Jens Schlüter/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: