CDU-Wahlbüro mit Plakaten von nacktem AfD-Politiker beklebt

Wernigerode - Am Donnerstagmorgen machten sich Unbekannte am CDU-Wahlbüro in Wernigerode (Harz) zu schaffen und dekorierten das Gebäude mit Plakaten einer anderen Partei.

Das CDU-Wahlbüro in Wernigerode wurde mit drei Plakaten beklebt, auf dem ein entblößter AfD-Politiker abgebildet war. (Symbolbild)
Das CDU-Wahlbüro in Wernigerode wurde mit drei Plakaten beklebt, auf dem ein entblößter AfD-Politiker abgebildet war. (Symbolbild)  © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Wie Uwe Becker vom Polizeirevier Harz berichtete, spielte sich der Vorfall am Donnerstag zwischen 10 und 11 Uhr morgens in der Büchtingenstraße ab.

In den Zeitraum beklebten Unbekannte die Scheiben des CDU-Wahlbüros mit drei Plakaten, auf denen der AfD-Direktkandidat Sören Stefanowicz (47) "mit entblößtem Unterkörper" abgebildet war.

Laut eines Facebook-Posts des Politikers seien die Plakate, die außerdem in Halberstadt aufgetaucht sein sollen, mit einem Aufruf versehen worden, "die AfD nicht zu wählen".

Prognose nach Corona: Sachsen-Anhalts Arbeitsmarkt wird sich erholen
Sachsen-Anhalt Prognose nach Corona: Sachsen-Anhalts Arbeitsmarkt wird sich erholen

Weiter vermute Stefanowicz die "linksextremistische Antifa" hinter der Klebe-Aktion. "Grundsätzlich verstehe ich das Interesse der Linksextremen an meinem Körper", schrieb er auf Facebook. "Doch gehören solche Bilder nicht in die Öffentlichkeit".

Die Polizei hat unterdessen ein Ermittlungsverfahren wegen übler Nachrede und Verleumdung eingeleitet und die Plakate entfernt.

Außerdem werden Zeugen des Vorfalls gesucht. Habt Ihr etwa beobachtet? Dann meldet Euch unter der Telefonnummer 03941674293 im Polizeirevier Harz.

Titelfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: