Zahl der Tafel-Besucher verdoppelt: Kirche appelliert für mehr Engagement

Halle (Saale) - Angesichts hoher Inflation und Energiekosten reicht nach Erfahrungen der Kirche bei immer mehr Menschen ihr Geld nicht aus, um über den Monat zu kommen.

Eine Mitarbeiterin der Tafel in Magdeburg packt Kisten mit Lebensmitteln. Laut der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland hat sich die Zahl der Tafel-Besucher 2022 verdoppelt.
Eine Mitarbeiterin der Tafel in Magdeburg packt Kisten mit Lebensmitteln. Laut der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland hat sich die Zahl der Tafel-Besucher 2022 verdoppelt.  © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB

So habe sich allein die Zahl der Besucher bei den Tafeln 2022 verdoppelt, bei gleichzeitig gesunkenen Lebensmittelspenden, sagte der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Mitteldeutschland, Christoph Stolte, am Dienstag in Halle. Er appellierte an die Gesellschaft und Politik, im Engagement für Bedürftige nicht nachzulassen.

Der Bischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Friedrich Kramer, betonte, dies sei ein Akt und Gebot der Menschlichkeit.

Im Rahmen der kirchlich-diakonischen Hilfsaktion unter dem Motto "#wärmewinter" im Bereich der EKM wurden den Angaben zufolge 85 Maßnahmen mit rund 606.000 Euro unterstützt. Das Geld komme unter anderem Tafeln, Wärmestuben, Begegnungsstätten, Kindertreffs und anderen Einrichtungen zugute sowie als Direktzahlung Familien in Not.

Achtung, Speedmarathon: Polizei kontrolliert ab heute verstärkt Geschwindigkeit!
Sachsen-Anhalt Achtung, Speedmarathon: Polizei kontrolliert ab heute verstärkt Geschwindigkeit!

Die Aktion war im Oktober 2022 gestartet worden. Rund 1,23 Millionen Euro habe die EKM dafür bereitgestellt.

EKm leitet Kirchensteuer an Bedürftige weiter

Friedrich Kramer, Bischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.
Friedrich Kramer, Bischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.  © Hendrik Schmidt/dpa

Die Mittel seien Einnahmen, resultierend aus der Energiepreispauschale des Bundes für Bürgerinnen und Bürger. Weil die im September 2022 ausgezahlten 300 Euro der Lohnsteuerpflicht unterlagen, mussten Kirchenmitglieder auch Kirchensteuern zahlen. Die EKM hatte beschlossen, die Mittel an Menschen in Not weiterzuleiten, betonte der Bischof.

Die EKM hat nach eigenen Angaben rund 638.000 Mitglieder. Ihr Gebiet umfasst im Wesentlichen die Bundesländer Sachsen-Anhalt und Thüringen. Es gehören aber auch Teile Brandenburgs und Sachsens dazu.

Die Diakonie Mitteldeutschland ist die Wohlfahrtsorganisation der EKM.

Titelfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: