230 Millionen Euro! Solarhersteller Meyer Burger will Produktion ausbauen

Hohenstein-Ernstthal - Der Solarhersteller Meyer Burger sammelt weiteres Geld für den Ausbau seiner Produktion ein.

Mit dem Erlös sollen Material und Anlagen sowie der Hochlauf von Modul- und Solarzellenproduktion finanziert werden.
Mit dem Erlös sollen Material und Anlagen sowie der Hochlauf von Modul- und Solarzellenproduktion finanziert werden.  © Robert Michael/dpa

Das Schweizer Unternehmen mit Produktionsstätten in Sachsen und Sachsen-Anhalt kündigte am Mittwoch eine Wandelanleihe über 230 Millionen Euro an.

Sie werde über die deutsche Tochtergesellschaft MBT Systems ausgegeben, hieß es in einer Mitteilung.

Ziel sei es, die nächste Wachstumsphase vor allem mit Blick auf die neue Produktionsstätte im US-Bundesstaat Arizona anzukurbeln.

Ein Urteil mit Folgen: Sachsens Musikschulen drohen Schließungen
Sachsen Ein Urteil mit Folgen: Sachsens Musikschulen drohen Schließungen

Mit dem Erlös sollen Material und Anlagen sowie der Hochlauf von Modul- und Solarzellenproduktion finanziert werden, erläuterte Vorstandschef Gunter Erfurt.

Schon im vergangenen Herbst hatte Meyer Burger per Kapitalerhöhung 250 Millionen Schweizer Franken (254 Mio Euro) eingesammelt, um den beschleunigten Ausbau zu schultern.

Titelfoto: Robert Michael/dpa

Mehr zum Thema Sachsen: