Erste Glätte-Unfälle im Erzgebirge: Autos schlittern von der Straße

Johanngeorgenstadt/Grünhain-Beierfeld/Amtsberg - Rutsch-Alarm auf den Straßen! In den vergangenen Tagen haben sich die ersten Glätteunfälle im Erzgebirge ereignet. Dabei wurden insgesamt vier Personen verletzt, zwei davon schwer.

Im Erzgebirge kam es zu ersten Glätteunfällen (Symbolbild).
Im Erzgebirge kam es zu ersten Glätteunfällen (Symbolbild).  © 123RF/trendobjects

Am Montagmorgen schlitterte eine Skoda-Fahrerin (19) in einer Kurve von der Schwarzenberger Straße (S272) in Johanngeorgenstadt. Dabei überschlug sich das Auto und blieb in einem Graben liegen.

Die Fahrerin und ihr Beifahrer (31) wurden leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro.

Weiter ging es am Dienstag: Gegen 5 Uhr fuhr ein Isuzu-Fahrer (39) auf der Oswaldtalstraße (S222) in Richtung Grünhain. "Ungefähr 800 Meter vor dem Ortseingang Grünhain kam der Isuzu in einer Rechtskurve nach links von der glatten Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum", so ein Polizeisprecher.

Billig-Deko "im Erzgebirge-Stil"? Kunsthandwerker klagen gegen TV-Sender
Erzgebirge Billig-Deko "im Erzgebirge-Stil"? Kunsthandwerker klagen gegen TV-Sender

Der 39-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. "Die Staatsstraße war zwischen Grünhain und Waschleithe für etwa drei Stunden voll gesperrt", heißt es von der Polizei.

Wenig später, gegen 7.40 Uhr, kam es zu einem Glätteunfall in Amtsberg. Ein Opel-Fahrer (18) schlitterte von der B180, rutschte anschließend zurück auf die Straße und blieb letztendlich mitten auf der Fahrbahn stehen. Dabei wurde der 18-Jährige schwer verletzt. Am Auto entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Kälte-Welle überrollt Sachsen: Noch mehr Glättegefahr auf den Straßen

Am Wochenende könnte es noch glatter auf Sachsens Straßen werden: Es werden Schnee und Bibber-Temperaturen erwartet (Archivbild).
Am Wochenende könnte es noch glatter auf Sachsens Straßen werden: Es werden Schnee und Bibber-Temperaturen erwartet (Archivbild).  © Andreas Kretschel

Die Unfälle zeigen: Vor allem in den Morgenstunden können die Straßen spiegelglatt sein, besondere Vorsicht ist geboten. In den kommenden Tagen wird es wohl noch glatter auf den Straßen.

Die noch vorsichtige Wettervorhersage am Wochenanfang auf TAG24 wird immer konkreter: Spätestens Freitagabend dürfte der erste Schnee in der Region Chemnitz fallen. Eventuell schneit es bis in die Nacht.

Die Temperaturen fallen am selben Abend unter null Grad. Bis auf wenige Stunden droht Dauerfrost am kommenden Wochenende - Glättegefahr inklusive!

Titelfoto: 123RF/trendobjects

Mehr zum Thema Erzgebirge: