Wettersturz in Sachsen: Der erste Schnee ist da

Oberwiesenthal - Der erste Schnee ist da! Am Sonntag bröckelten am Fichtelberg (Erzgebirgskreis) die ersten Flocken aus den Wolken.

Einige Besucher wurden auf dem Fichtelberg von dem Schnee überrascht.
Einige Besucher wurden auf dem Fichtelberg von dem Schnee überrascht.  © Bernd März

Von Spätsommer zu Winter innerhalb weniger Tage. Während vor vier Tagen, am 11. Oktober noch in vielen Orten in Sachsen mehr als 20 Grad erreicht wurden und Kachelmannwetter am Messpunkt Dresden-Hosterwitz sogar 27 Grad für den vergangenen Mittwoch vermeldet, ist es inzwischen teilweise bitterkalt.

Im Erzgebirge zeigt das Thermometer aktuell Temperaturen um den Gefrierpunkt an, wie zum Beispiel in Eibenstock mit einem Grad oder zwei Grad auf dem Fichtelberg.

Auf Sachsens höchstem Gipfel gab es am Sonntag sogar schon die ersten Schneeflocken, die gegen 13 Uhr vom Himmel rieselten.

Straßensperrung im Erzgebirge: Segelflieger muss notlanden
Erzgebirge Straßensperrung im Erzgebirge: Segelflieger muss notlanden

Laut Deutschem Wetterdienst sind wir auf der Rückseite der Kaltfront eines Tiefs, das über Skandinavien liegt und kühle Luft nach Sachsen bringt. Es kann vereinzelt zu Gewittern mit Wind- und Sturmböen kommen. Die Tiefstwerte liegen bei zwei bis fünf Grad, im Bergland bei minus ein Grad.

Es kann zu leichtem Bodenfrost kommen.

Nach einem Wintergewitter war es plötzlich weiß auf dem Fichtelberg.
Nach einem Wintergewitter war es plötzlich weiß auf dem Fichtelberg.  © Bernd März
Auf dem Fichtelberg hat es am Sonntag den ersten Schnee gegeben.
Auf dem Fichtelberg hat es am Sonntag den ersten Schnee gegeben.  © Bernd März

Die neue Woche startet ähnlich frisch, bevor die Temperaturen am Mittwoch wieder steigen.

Titelfoto: Bernd März

Mehr zum Thema Erzgebirge: