Mitsubishi kollidiert nahe Dresden mit Opel: B170 gesperrt

Bannewitz - Sie krachten so heftig zusammen, dass es beide Autos auf den Bürgersteig riss.

Beide Unfallwagen landeten auf dem Bürgersteig - zumindest teilweise.
Beide Unfallwagen landeten auf dem Bürgersteig - zumindest teilweise.  © Roland Halkasch
Südlich von Dresden kam es am Mittwochnachmittag in der sächsischen Gemeinde Bannewitz zu einem Crash auf der B170.

Im Ortsteil Hänichen kollidierte gegen 15.10 Uhr ein in Richtung Dippoldiswalde fahrender Mitsubishi Lancer mit einem entgegenkommenden Opel Corsa.

Laut ersten Informationen erlitt der Fahrer des Mitsubishi bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Außerdem kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr - in beiden Richtungen.

Mit Kadaver-Suchern an der Abwehrfront: Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest in Sachsen
Sachsen Mit Kadaver-Suchern an der Abwehrfront: Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest in Sachsen

Warum die Fahrzeuge miteinander kollidiert waren, blieb zunächst offen.

Am Mitsubishi Lancer entstand Totalschaden.
Am Mitsubishi Lancer entstand Totalschaden.  © Roland Halkasch
Der Verkehrsunfalldienst der Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Sachsen: