Sachsens schlimmste Parkfalle: Hier fühlen sich Badegäste abgezockt

Naunhof - An heißen Sommertagen stauen sich die Autos am Moritzsee, der beliebtesten Badestelle im Muldental, mitunter bis zur Autobahn. Mit einem neuen Parksystem sollen die Fahrer nun gedrängt werden, per App zu zahlen. Das ist nicht jedermanns Sache. Badegäste sprechen von einer üblen Parkfalle, Abzocke und Totalüberwachung.

Obwohl in dieser Woche kein Badewetter war, bildete sich erneut eine Schlange am Automaten.
Obwohl in dieser Woche kein Badewetter war, bildete sich erneut eine Schlange am Automaten.  © Ralf Seegers

Das bisherige Kassenhäuschen wurde abgebaut und durch ein Kamerasystem ersetzt, das die Autokennzeichen bei der Ankunft und beim Verlassen scannt. Wer die entsprechende App nutzt, dem wird die genaue Parkzeit abgebucht. Doch die Abneigung, per Handy zu zahlen, ist hierzulande weit verbreitet.

Also muss man nach dem Baden an den Automaten. Obwohl wegen des Dauerregens in dieser Woche kaum Badebetrieb war, ergab sich abends eine Warteschlange. Vorigen Sonntag betrug die Wartezeit teils eine Stunde, um sein Auto von einem der 1500 Parkplätze zu befreien. Wut und Frust breitete sich aus, weil die Parkuhr freilich weiter tickt.

Mit 1,50 Euro pro Stunde hat sich das Ticket seit dem Vorjahr um 50 Prozent erhöht. Am Automaten gibt man sein Kennzeichen ein und kann per Karte oder bar zahlen.

Farbenfrohe Kürbis-Leidenschaft in Sachsen: Immer im Herbst sieht diese Familie orange!
Sachsen Farbenfrohe Kürbis-Leidenschaft in Sachsen: Immer im Herbst sieht diese Familie orange!

Wer nur einen Geldschein dabei hat, stand die Stunde vergebens - der Automat nimmt keine Scheine. Und Wechselgeld rückt er ebenfalls nicht raus!

Schilder preisen das Zahlen per Handy an. Das mögen aber viele Sachsen nicht.
Schilder preisen das Zahlen per Handy an. Das mögen aber viele Sachsen nicht.  © Ralf Seegers

Automat nimmt keine Scheine und gibt kein Wechselgeld

Am Freitag ließ die Stadt einen weiteren Automaten installieren. Naunhofs Bauamts-Chef Thomas Hertel: "Nach unseren Informationen gibt es keine Parkscheinautomaten, welche Geldscheine annehmen und Wechselgeld herausgeben."

Da hat man sich offensichtlich ungenügend informiert und eine zusätzliche Einnahmequelle für die Stadt und den Betreiber erschlossen.

Der Automat nimmt keine Scheine und gibt kein Wechselgeld.
Der Automat nimmt keine Scheine und gibt kein Wechselgeld.  © Ralf Seegers

Wer ohne zu zahlen aufbricht, bekommt ein Schwarzparker-Knöllchen über 30 Euro ins Haus. Ab kommender Woche soll man aber die Möglichkeit haben, per E-Mail eine Rechnung über das Ticket anzufordern.

Titelfoto: Montage Ralf Seegers

Mehr zum Thema Sachsen: