Hier gibt's mystische Begegnungen mit Eulen

Plauen - Mythen, Legenden und alter Aberglaube - Eulen beflügeln schon seit Jahrhunderten die Fantasie und Ängste der Menschen. So gegensätzlich wie keine andere Vogelart symbolisieren die gefiederten Könige der Nacht Gutes und Unheil gleichermaßen. Bei der "Nacht der Eulen" können Besucher der Falknerei Herrmann in Plauen (Vogtland) den Tieren jetzt auf zauberhafte Weise begegnen.

Falknerin Nicole Thoß (40) ist mit Schleiereule Roberto bei der "Nacht der Eulen" dabei, ihr Kollege Ralf Zierold (55) mit Kanada-Uhu Jackson.
Falknerin Nicole Thoß (40) ist mit Schleiereule Roberto bei der "Nacht der Eulen" dabei, ihr Kollege Ralf Zierold (55) mit Kanada-Uhu Jackson.  © Uwe Meinhold

"Die Fähigkeiten der Eule, ihr lautloser Flug und wie sie in der Nacht navigieren kann, haben Menschen schon immer fasziniert", weiß Falkner Hans-Peter Herrmann.

In einer Kulisse aus Lichtern, Fackeln und Feuer können Besucher der Plauener Falknerei an jedem Samstag im Januar den Geheimnissen der Eulen auf die Spur kommen. Hans-Peter Herrmann zeigt die Tiere aus der Nähe und weiß Erstaunliches zu berichten: "Eulen können sowohl tagsüber als auch nachts jagen und dabei sogar ausgewachsene Füchse erbeuten."

Der Greifvogel-Experte weiß auch, warum die Tiere den Ruf haben, besonders weise zu sein, als Unheilsboten verschrien waren oder woher der Ausdruck "Eulen nach Athen tragen" kommt.

Mitarbeiter des Ordnungsamts bespuckt und getreten
Vogtland Mitarbeiter des Ordnungsamts bespuckt und getreten

In der Falknerei leben mehr als 60 Greifvögel, davon ein Dutzend Eulen - 150 Gramm leichte Steinkäuze, geheimnisvoll maskierte Schleiereulen, eine märchenhaft weiße Schnee-Eule sowie rund 60 Zentimeter große und 3,5 Kilogramm schwere Uhus.

Weil Eulen wie der Sibirischen Uhu-Dame Olga etwas Mystisches anhaftet, widmet Hans-Peter Herrmann (38) ihnen eine neue Veranstaltungsreihe.
Weil Eulen wie der Sibirischen Uhu-Dame Olga etwas Mystisches anhaftet, widmet Hans-Peter Herrmann (38) ihnen eine neue Veranstaltungsreihe.  © Kristin Schmidt
Stimmungsvolle Lichter, warmer Punsch und Kakao sowie viele Geheimnisse rund um kleine und große Eulen erwarten die Besucher.
Stimmungsvolle Lichter, warmer Punsch und Kakao sowie viele Geheimnisse rund um kleine und große Eulen erwarten die Besucher.  © Uwe Meinhold

Für die "Nacht der Eulen" hat die Falknerei jeweils von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 1 Euro. Für den Zutritt gelten 3G-Regeln mit tagesaktuellem Testzertifikat. Mehr Infos unter falknerei-herrmann.de.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Vogtland: