Politische Überraschung: Gibt's in dieser Stadt im Vogtland bald einen linken Bürgermeister?

Reichenbach/Vogtland - In Reichenbach/Vogtland bahnt sich eine politische Überraschung an: Mit Henry Ruß (59) könnte ein Linker Oberbürgermeister werden und den CDU-Amtsinhaber überflügeln. Das gab es in Sachsen bisher erst einmal - 2015 mit Volker Holuscha (61) in Flöha.

Henry Ruß (59, Linke) gewann den ersten Wahlgang bei der Oberbürgermeisterwahl in Reichenbach/Vogtland.
Henry Ruß (59, Linke) gewann den ersten Wahlgang bei der Oberbürgermeisterwahl in Reichenbach/Vogtland.  © privat

Bei der OB-Wahl am 5. März kam Henry Ruß auf 43 Prozent der Stimmen. Amtsinhaber Raphael Kürzinger (55, CDU) erreichte 36,8 und Einzelbewerber Michael Dewath 19,6 Prozent. Im zweiten Wahlgang am Sonntag reicht die einfache Mehrheit, alle drei Kandidaten wollen wieder antreten.

Linken-Kreisvorsitzende Janina Pfau (39) sieht diese Gründe für den Erfolg: "Henry Ruß macht seit Jahren gute Politik in Stadt und Kreistag, hat ein offenes Ohr für alle Bürger. Kürzinger ist als Nicht-Reichenbacher umstritten. Dann war da noch die Schließung der Klinik."

Pfau warnt: "Ein linker OB für Reichenbach wäre fantastisch. Aber 400 Stimmen Vorsprung geben keine Sicherheit."

Skoda-Fahrer stirbt bei Unfall im Vogtland
Vogtland Skoda-Fahrer stirbt bei Unfall im Vogtland

Der Kandidat - gelernter Historiker, Unternehmer und nun Mitarbeiter einer Zeitarbeitsfirma - ist auf den zweiten Wahlgang "gespannt wie ein Flitzebogen".

Henry Ruß hätte klare Ziele als OB: "Optimismus in Reichenbach, Kältekompetenzzentrum, Gesundheitsfürsorge, Weltkulturerbe Göltzschtalbrücke mit Tourismus und Erhalt des Neuberinhauses."

Amtsinhaber Raphael Kürzinger (55, CDU) muss um seine Wiederwahl bangen.
Amtsinhaber Raphael Kürzinger (55, CDU) muss um seine Wiederwahl bangen.  © Maik Börner

Letzteres ist dem Politiker schon aus emotionalen Gründen wichtig: "In der DDR stand ich dort im Arbeitertheater der Renakwerke auf der Bühne."

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Vogtland: