Stefanie Hertel zu Gast bei Sat.1: Ihr Ehemann Lanny Lanner dreht durch

Köln/Oelsnitz - Am Montagabend lief auf Sat.1 wieder eine neue Folge der Unterhaltungssendung "Mein Mann kann". Mit dabei auch ein Schlagerstar aus dem Vogtland: Stefanie Hertel (43) und ihr Mann Lanny Lanner (47).

Vier Paare traten bei "Mein Mann kann" auf Sat.1 am Montagabend gegeneinander an.
Vier Paare traten bei "Mein Mann kann" auf Sat.1 am Montagabend gegeneinander an.  © Julia Feldhagen/SAT.1

Daniel Boschmann (41) begrüßte zur Primetime neben dem Musiker-Duo auch drei weitere Paare: Influencerin Dagi Bee (27) und ihren Ehemann Eugen Kazakow (28) sowie Moderatorin und Journalistin Stefanie Sick (51) mit ihrem Partner Antoine Monot Jr. (47).

Premiere des Abends: Die beliebte Sendung wurde mit "meine Frau auch" ergänzt, denn das vierte Paar am Abend waren Moderatorin Vera Int-Veen (54) und ihre Ehefrau Christiane "Obi" Int-Veen (47).

Die vier Partnerinnen saßen gemeinsam mit Boschmann an einem Pokertisch und mussten sich gegenseitig bei verschiedenen Disziplinen überbieten, jedoch nur in der Theorie. Denn am Ende musste der jeweilige Partner sich in der Aufgabe beweisen, in der Hoffnung, dass ihn seine bessere Hälfte richtig einschätzen konnte.

Heftiger Crash im Vogtland: Motor rausgerissen, Bundesstraße dicht
Vogtland Nachrichten Heftiger Crash im Vogtland: Motor rausgerissen, Bundesstraße dicht

Gewann er (bzw. sie) die Disziplin, gab es Punkte auf das Konto des Paares. Ging die Aufgabe schief, wurden die Punkte unter den anderen Teams aufgeteilt.

Nicht nur musikalisch ein starkes Team: Stefanie Hertel (43) und Lanny Lanner (47).
Nicht nur musikalisch ein starkes Team: Stefanie Hertel (43) und Lanny Lanner (47).  © Christian Schubert

Am Ende gewinnt das Power-Paar aus dem Vogtland

Fünf Überschläge schaffte Lanny Lanner mit dem "Wiesen-Rad".
Fünf Überschläge schaffte Lanny Lanner mit dem "Wiesen-Rad".  © Julia Feldhagen/SAT.1

Stefanie Hertel und ihr Mann scheinen sich gut zu kennen und besonders die 43-Jährige wusste ihren Mann gut einzuschätzen - während er parallel wusste, die Aufgaben richtig zu absolvieren. Besonders, als er bei einem Spiel ganz besonders "abdrehte".

Im "Wiesen-Rad" übertraf er sogar die Erwartungen seiner Liebsten: Statt der von ihr prognostizierten vier, schaffte der ehemalige Badminton-Leistungssportler fünf Überschläge.

Am Ende gewannen sie im Finale gegen Stefanie Sick und ihren Partner, während die Männer nur mit der Hilfe ihrer Münder und eines Liftballons eine Sektgläser-Pyramide bauen mussten. Für das Power-Paar gab es am Ende eine Gewinnsumme von 10.000 Euro, die in den familieneigenen Verein "Stefanie Hertel hilft" fließen soll.

Explosion in Plauen! Polizei sucht Zeugen
Vogtland Nachrichten Explosion in Plauen! Polizei sucht Zeugen

Wer die Folge verpasst hat, kann sie über diesen Link nachschauen.

Titelfoto: Christian Schubert

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten: