Stinkalarm im Theater Plauen: Besucher und Mitarbeiter evakuiert

Plauen - Trauriger Adventsstart für Kinder aus Plauen (Vogtland): Kurz vor Beginn des Theaterstücks "Urmel aus dem Eis" am Freitagvormittag gab es Alarm im Vogtlandtheater. Giftiger Geruch - die Berufsfeuerwehr evakuierte 30 Mitarbeiter und Besucher.

Ausgerechnet bei der Kindervorführung "Urmel aus dem Eis" musste die Feuerwehr das Plauener Theater räumen.
Ausgerechnet bei der Kindervorführung "Urmel aus dem Eis" musste die Feuerwehr das Plauener Theater räumen.  © Uwe Meinhold

Die Menschen klagten über keinerlei Beschwerden. Doch erste Messungen zeigten Auffälligkeiten. Die Berufsfeuerwehr lüftete das Theater.

Die Polizei klärte den Fall dann schnell. Ein Auto hatte am Abend beim Vorbeifahren in der Theaterstraße viel Benzin verloren. Der Sprit sei in einen Lichthof geflossen.

Ganz in der Nähe befindet sich die Frischluft-Ansaugung für das Vogtlandtheater. Die lief die ganze Nacht und verteilte den üblen Gestank in den Räumen.

Schwerer Unfall im Vogtland: Microcar landet auf dem Dach
Vogtland Schwerer Unfall im Vogtland: Microcar landet auf dem Dach

Derweil hatte die Berufsfeuerwehr Plauen ihre Arbeit erledigt, das Theater belüftet und bei einer erneuten Messung keine Schadstoffe mehr festgestellt.

Die Mitarbeiter, die im Konservatorium Clara Wieck gewartet hatten, durften zurückkehren.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Vogtland: